KIF455:Arbeitskreise

Aus KIF
Wechseln zu: Navigation, Suche


Im Abschlussplenum werden alle Inhalt- und Arbeits-AKs für die Slides bedacht, ein Opt-Out ist möglich mit | vorstellung=false . Kultur- und Spaß-AKs werden nicht automatisch übernommen, ein Opt-In ist möglich mit | vorstellung=true .

Hinweis: Falls du bereits Inhalte auf der Wiki-Seite deines AKs eingetragen hast, kann es sein, dass die Seite wegen eines Fehlers in der AK-Vorlage im Namespace der KIF 44,5 gelandet ist. In diesem Fall kannst du die Seite über die Wiki-Funktion "verschieben" in den korrekten Namespace übertragen.

Inhalt- und Arbeits-AKs

Für eher ernsthafte Arbeitskreise, -kringel und -punkte ist dieser Abschnitt da.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Unliebsame Professoren ERFier und Falqun viele 1 Slot
Beschreibung: Wir haben Probleme mit studierendenunfreundlichen Professoren. Habt ihr Erfahrung damit oder eventuell ähnliche Probleme? Wir wollen darüber Diskutieren wie wir das Problem angehen und erhoffen uns hilfreiche Inputs zum Umgang mit unliebsamen Professoren.
Infrastrukturzugang Kin (TU Dresden) 1-2h
Beschreibung: Bei uns hat jedes einmal gewählte Mitglied des FSR lebenslangen Zugang zur FSR infrastruktur. Dies hat in letzter Zeit einige Diskussionen aufgeworfen. Wie handeln andere FSRä das?
Queer Info AK Claas (TU Darmstadt) und weitere so viele, wie in den Raum passen Vor KIF und (Queer-)Feminismus (Diskussion), bitte nicht Freitag Mittag/Abend 1 vong Slot her
Beschreibung: Der AK sieht sich als Nachfolgender zu Aachener Queer-Info-AK und ist explizit als Info/Sensibilisierungs-Veranstaltung für all jene gedacht, die sich im Begrifflichkeiten-Dschungel des Queer-Feminismus nicht auskennen. Gemeinsam wollen wir Begrifflichkeiten kennenlernen und Sensibilisierungsarbeit machen.
KIF und (Queer-)Feminismus - Wie wollen wir miteinander umgehen? Claas (TU Darmstadt) und weitere Raumabhängig Irgendwann nach Queer Info AK, bitte nicht Freitag Mittag/Abend lang
Beschreibung: Da das ganze Thema schwierig kurz zusammen zu fassen ist, besucht für eine ausführliche Beschreibung die AK Seite. Diese wird sich auch noch ändern.
Fachschafts(strategie)wochenenden Claas (TU Darmstadt) und weitere n, wobei n <= Raumkapazität ? 1 Slot
Beschreibung: Darmstadt plant (tm) ein Wochenende, an dem wir Dinge (tm) machen wollen, die die Fachschaftsarbeit verbessern. Wir können unseren Plan vorstellen und sind sehr gespannt, was andere FSen in diese Richtung mal gemacht haben.
Wie leben wir den Konsens auf der KIF? 2. Iteration Nana (TU Darmstadt) et al. beliebig Freitag oder Samstag wenn Interesse und möglich $AK-Slotdauer * 2, mit getrennten Inhalten
Beschreibung: Auf der letzten KIF gab es einen AK "Wie leben wir den Konsens auf der KIF?". Details gibt es im (gut gepflegten) Protokoll des AKs. Es ging um warum und wie Konsens, Kiffel-Kultur, Abschlussplenum, Produktivität und vieles mehr.

Am Ergebnis dieses AKs wollen wir weiterarbeiten, dabei sind alle eingeladen, unabhängig davon ob sie letztes Mal schon dabei waren.

Wenn genug Interesse da ist soll in der ersten Hälfte die Diskussion ganz kurz zusammengefasst werden und an den Stellen, die noch nicht diskutiert wurden bzw. an neuen Punkt weiter gearbeitet werden. Im zweiten Teil sollen dann Umsetzungen angefangen werden, wie z.B. ein "Positionspapier" mit Empfehlungen für zukünftige KIFs, Infomaterialien für Erstkiffel und/oder KIF Orgas, oder Konzepte für spezifischere Folge-AKs.

(Wir hätten Interesse uns mit der Leitung des Meta-KIF Aks kurzzuschließen, um Dopplung zu vermeiden, wissen aber nicht wer das ist.) (sorry, Nana. Bin jetzt eingetragen - cyriax)


Hörsaal-Sponsoring Fabian (TU Darmstadt), Benjamin (TU Darmstadt) │Stühle in Raum│ nicht parallel zur KIF e.V. Mitgliederversammlung │Slotlänge│
Beschreibung: Wie geht man mit Sponsoring von Hörsälen um? Gibt es das auch woanders? Wie können Studis davon profitieren? Wie kann man gegenüber dem Präsidium oder dem Fachbereich argumentieren? Austausch-AK
Landesweites Semesterticket Spontan übernommen von Benjamin (TU Darmstadt)
Beschreibung: 1. Niedersachsen geht mit der Umsetzung vorran. Bei den Uniwahlen in Niedersachsen steht für die Studierenden ein Landesweite Semesterticket zur Verfügung. Jemand der mehr darüber weiß (Emden?) könnte etwas genauer davon berichten

und 2. der AK kann eine Plattform sein, um dies auch für andere Bundesländer als Möglichkeit zu betrachten. Meines Wissens nach scheinen die Konditionen für Niedersachsen gut verhandelt worden zu sein.

FS SM AK - Socialmedia Skruppy, Lucy n Nicht in der Früh 1,5h
Beschreibung: Wie nutzt man als Fachschaft diverse Socialmediakanäle, für Information und zum Spaß? Was macht ihr? Welche Kanäle nutzt ihr? Wie kann man sie besser nutzen und mehr Studenten erreichen? Mehr siehe AK Seite.
AK Nachwuchs Skruppy, Lucy, Martin n Nicht in der Früh, nicht gleichzeitig mit FS SM AK 1,5h
Beschreibung: Der AK soll ein Austauschforum vor allem über Fachschaftsnachwuchs sein (Anwerben, Einarbeiten, Halten, Aussortieren). Mehr siehe AK Seite.
Selbsthilfegruppe: Von Selbstverwaltung zu Inhalten Skruppy n Nicht in der Früh 1h
Beschreibung: Wie schaffen wir es weg von der Selbstverwaltung, hin zu Inhaltlicher Arbeit zu kommen.
KIF-Podcast Fabian aus Boon ε>0 Flexibel je nach Bedarf und Raumsituation So lange bis uns die Themen ausgehen
Beschreibung: Bereits bei den KIFs in Darmstadt und Ilmenau gab es Initiativen, die KIF im Rahmen von Audiobeiträgen zu dokumentieren. Ich möchte das gerne weiterführen und werde genügend Technik nach Duisburg mitbringen, um ein kleines Aufnahmestudio aufzubauen. Wer (in welcher Form auch immer) mithelfen möchte, darf sich gerne bereits vor der KIF zur weiteren Planung mit mir in Verbindung setzen.
Berufungskommissionen Kin (TU Dresden) 1-2h
Beschreibung: Folgende Situation:
"Sehr Geehrter Fachschaftsrat,

mein Name ist [...], ich komme von der Einrichtung [...] aus [...] und bin Mitglied in der Berufungskommission [...].
Ich habe die Bewerbungsunterlagen von [...] vor mir liegen und möchte darüber hinaus gern ein Paar Informatione
über die Lehre (bezüglich Qualität und Quantität, evtl Lehrevaluationsergebnisse, etc.) einholen. Kann ich
diesbezüglich mal bei euch anrufen und mir eine Objektive Meinung einholen?

Mit freundlichen Grüßen
[...]"
KIF Meta AK #refactoring cyriax n ? 1 slot
Beschreibung: forken: \\
  • Meta KIF \\
  • AK Scheduling \\
  • AK Slot System Alternativen \\
  • Erstkiffelheft \\
  • Kommunkation auf der KIF / InfoInfrastruktur \\

Vorschlaege: \\

  • ApFiFo (Themen statt Studis) \\

pass: \\

  • GO \\
  • Resos \\
  • Konsens \\
  • Inhalt vs. Spass \\
KIF-Finanzierung und BMBF Fabian aus Boon und Jörn ε>0 nicht zu früh morgens 2h
Beschreibung: Aus gegebenem Anlass wollen wir über die verschiedenen Möglichkeiten zur Finanzierung einer KIF reden. Nach einer Einführung zu den bisher üblichen Verfahren und Regelungen wollen wir die Vor- und Nachteile verschiedener Finanzierungsmodelle erarbeiten und über zukünftige Alternativen diskutieren. Da für diese KIF eine kurzfristige Absage vom BMBF gekommen ist, wollen wir überlegen wie es weitergeht und ob und wenn ja welche Schlüsse wir aus dieser Absage ziehen.
34C3 Fabian aus Boon ε>0 nicht zu früh morgens 1-2h
Beschreibung: Wie bereits im letzten Jahr wollen wir eine Assembly der Informatikfachschaten auf dem 34C3 organisieren. Dieser AK ist zur Vorplanung des Assembly und möglicher weiterer gemeinsamer Aktivitäten beim Congress gedacht.
Akkreditierung Einstieg Jörn oder wenn wir Glück haben Thomas pi*n Samstag vormittag ? (constraint: vor Akkreditierung Austausch) 2h
Beschreibung: Der übliche Akkreditierungs-AK für Einsteiger und Interessierte, der diesemal vll. anders wird, da sich so manches in Zukunft ändern wird?

Erklärung warum Akkreditierung uns betrifft, was das alles soll und wie wir alle mitwirken können. Interesse an anderen Hochschulen zu überprüfen ob Informatikstudiengänge gut studierbar sind? Dann bist du hier richtig. Auch besonders Erstkiffel sind willkommen, da sich bei einer studentischen Tätigkeit im Akkreditierungswesen viel Erfahrung sammeln lässt.

Akkreditierung Austausch Kiffel mit Erfahrung, Thomas kann das machen wenn sonst niemand möchte >0 Fr/Sa (wenn Thomas, weil nur dann da) default
Beschreibung: Der Arbeitskreis richtet sich an alle mit Akkreditierungserfahrung. Findet nur bei Bedarf statt. Kann auch nach Möglichkeit in den Arbeitskreis Akkreditierung Einstieg integriert werden.
Hilfe meine HS ist systemakkreditiert zur Not ChrisK (HTW Dresden) n (Nach Möglichkeit) nicht gleichzeitig mit den AK Überarbeitete Gremienmenschen 2h?
Beschreibung: Seit nun mehr einem Jahr ist die HTW Dresden systemakkreditiert. So gaaanz langsam haben wir auch einen ungefähren Plan, was wir da machen müssen, sind aber natürlich scharf auf Input von anderen um unseren Horizont zu erweitern.(Der Titel kann gern angepasst werden) (Anmerkung Thomas: Ist vielleicht vom AK Akkreditierung Austausch mitabgedeckt?)
Zukünftige KoMa und KIF Thomas >5, gerne auch Kiffel mit Orga oder KoMa Erfahrungen Fr/Sa (Thomas nur dann da) default
Beschreibung: Zur letzten 450. Konferenz der deutschsprachigen Informatikfachschaften in Regensburg haben wir uns mit Erwartungen und Enttäuschungen bei KoMa und KIF beschäftigt. In diesem AK wollen wir von KIF Seite aus Konsequenzen ziehen, was für uns zukünftige KoMa/KIF zusammen bedeuten. Herauskommen soll ein Leitfaden oder "best practices" wie wir uns zukünftig verhalten wollen.
Resolutionen polieren Thomas ist da wenn er da ist, "leiten" können ihn aber alle interessierte Kiffel Min. für jede Resolution eine beteiligte Person Vor dem Abschlussplenum macht Sinn, z.B. Samstag Nachmittag (bei vielen Resolutionen ggf. schon früher) Höchstens bis 6 Minuten vor Abschlussplenum
Beschreibung: Wir wenden glättende Feinbearbeitungsverfahren für verschiedene Meinungen an. Die glättende Wirkung wird in der Regel mit zwei Mechanismen erreicht. Zum einen werden Meinungsspitzen der politischen Diskussionsstruktur plastisch und teilplastisch verformt und so geebnet (auch Presspolieren; engl. Burnishing). Zum anderen erfolgt je nach Art der Politur ein kleinster bis kleiner Vetoabtrag (Glanzschleifen) sowie auch Verfüllen von Vertiefungen. Die damit erreichte Resolution ist aufgrund der Bearbeitung oft konsensfähig.

Von: https://de.wikipedia.org/wiki/Polieren

Für alle ernsten Kiffel: Vorhandene Resolutionen werden für das Plenum vorbereitet. Dazu gehört ggbfs. ein erster Austausch von Argumenten, Formulierungsanpassungen, Abgleich mit vorhandenem Material

Wichtiger Hinweis: Der Arbeitskreis ist optional, d.h. es kann sein und es wird auch keine Einwände dagegen geben, wenn alles was im Arbeitskreis evtl. zu einer Resolution diskutiert wird auch auf dem Abschlussplenum nochmal diskutiert wird. Oder noch viel mehr. Oder in einer Spontanresolution zu weniger Spontanresolutionen aufgerufen wird. Der Arbeitskreis hat nichts mit den möglichen Arbeitskreisen Abschlussplenummoderation oder Abschlussplenumvorbereitung zu tun.

Grundlage für den AK: KIF435:Resolutions Revolutions AK + Rückmeldungen von vorherigen KIF dass der AK sinnvoll und nützlich war.

KIF Software AK Von Birne (BOON)
Beschreibung: letzte KIF haben wir uns überlegt, dass man die aktuelle Software überholen und veerbessern sollte. Lasst es uns tuen!
Austausch IT-Infrastruktur von FSen Thomas (RWTH) n Nicht vor 12 Uhr.
Beschreibung: Hier soll IT-Administratoren und anderen Interessierten die Möglichkeit zum Austausch, gegenseitiger Hilfe, Ratschläge etc. gegeben werden.
Überarbeitete Gremienmenschen Jannis (TU Darmstadt) und Ente (Uni Göttingen) n Nicht gleichzeitig mit den AK's von Claas und Franzi muss können mal schauen
Beschreibung: Nach-nach-...-Folge AK. Wurde mal von Franzi ins Leben gerufen. Für Gremien-Menschen, die zu viel machen. Soll bitte auch ohne Franzi weiter leben.
Seminare und wie sie vergeben werden Jannis (TU Darmstadt) n Nicht gleichzeitig mit meinen anderen AK's 1 Slot
Beschreibung: An unserer Uni werden Seminare, wie auch Praktika sehr unterschiedlich und auch nicht immer sehr fair vergeben. In diesem AK soll es erstmal nur um einen Austausch gehen, habt ihr ähnliche Probleme oder gar Lösungen gefunden?
Mastodon statt Twitter? Von Birne (BOON) möglichst alle Kiffel, die Twitter benutzen Vielleicht auch als Spaß AK ???
Beschreibung: Twitter ist für viele Kiffel der primäre Weg, um mit anderen Kiffel zu kommunizieren. Twitter hat sich jedoch in letzter Zeit kontrovers positioniert, zB bzgl Trumps Account und der Filterung mancher LGBT-Hashtags aus der Bildersuche. Vielleicht möchte die KIF-Twitter-Filterbubble sich überlegen, ob sie (stattdessen? zusätzlich?) eine KIF-Mastodon-Filterbubble werden möchte.
"Sinnvolle" Fachschaftsanschaffungen Fluffy (TU Dortmund) n vormittags (Fr oder Sa) 2h
Beschreibung: Solaranlage fürs Büro, dreistöckiger Super-Gasgrill? Was hat eure Fachschaft an coolem Scheiß, dessen Sinnhaftigkeit als Zweifelhaft angesehen werden kann? Spin-off des AK SWAG der 45,0
vorstellung = false
Sinnvolle Fachschaftsanschaffungen Julian (TU Dortmund) n vormittags, nach "Sinnvolle" Fachschaftsanschaffungen. Nicht notwendigerweise selber Tag. 2h
Beschreibung: Nachdem wir uns lange darüber ausgelassen haben, was man alles so an "sinnvollen" Dingen anschaffen können, schließen wir die Diskussion an: Was kann man denn SINNVOLLES anschaffen?
Rückblick Tobi und Kevin (TU Darmstadt) ? nicht zeitgleich zu Hörsaal Sponsoring und Party AK 1 Slot
Beschreibung: Jeder von uns dachte sich schon mal: "Gab es dazu schon mal einen AK?". Deshalb wollen wir uns alte Einträge im KIF Wiki anschauen und alles was für die Anwesenden interessant klingt nochmal kurz zusammenfassen.
Party Kevin (TU Darmstadt) n nicht zeitgleich zu Hörsaal Sponsoring und Rückblick AK 1 Slot
Beschreibung: Wir planen eine Party ohne Ahnung davon zu haben. Deshalb würden wir gerne einen Austausch AK zu Fachschafts Partys machen. Was macht Ihr da so? Wie organisiert Ihr das? Was gibt es zu beachten?
Fachschaftszeitschriftenaustauschtreffen und Erstiehefte Jannis, Heiko (TU Darmstadt) n nur Donnerstag und Freitag 2h
Beschreibung: Wir würden mit euch über alles mögliche bezüglich Fachschaftszeitschriften reden wollen und evtl. darauf eingehen, wie wir das Fachschaftszeitschriftenhandbuch verbessern können. Auch würde uns interessieren, wie ihr auf eure Zeitschriften aufmerksam macht und wie bei euch der Redaktionsprozess aussieht.
Digitalisierung und Uni Ente und Scherg.io (Uni Göttingen) n Nicht parallel zu unseren anderen AK's und zu BK-AK 2h
Beschreibung: Unsere Uni findet Digitalisierung gerade sehr gut und möchte sich das gerne groß auf die Stirn schreiben. Wir wollen erarbeiten, was alles so zu Digitalisierung dazugehören sollte/könnte, was Vor- und Nachteile an den einzelnen Sachen sind und ob man sich nicht bei einigen Dingen auch im rechtlichen Grenzbereich befindet (z.B. Livestream von Vorlesungen oder Übungen)
Auslandssemester Ente (Uni Göttingen) n Nicht parallel zu meinen anderen AK's und zu dem BK-AK 2h
Beschreibung: Dies soll ein Austausch-AK über die Situation und dem Angebot für Auslandssemester an verschiedenen Unis sein. z.B. Wie aufwendig diese in der Organisation sind oder wie gut die Anrechnung von Leistungen funktioniert.
Erstiefahrt Tobias & Hoppelchen (Darmstadt) n Nicht parallel mit AK Party, AK Rückblick und AK Hörsaalsponsoring 1 Slot / 2h
Beschreibung: Darmstadt tut mal wieder Dinge(TM) ohne groß Erfahrung mit ihnen zu haben. In diesem Fall fahren wir seit 2016 jedes Jahr im November auf eine Jugendherberge und nehmen 1 - 15 Hände voll Ersties mit (also ca. 60). Macht ihr ähnliches und wollt davon erzählen? Dürfen wir euch von unseren Erfahrungen berichten? Autausch AK par excellence.
MIT AppInventor Guhlius n bin erst ab Donnerstag da 1h
Beschreibung: Wir benutzen in Workshops mit Schüler*innen den MIT AppInventor. Mit diesem kann man mit Bausteinen grafisch programmieren (vgl. Scratch). Wer darüber mehr wissen möchte kann in den AK oder direkt zu mir kommen.
Lizensierung von FS-Dingen Gurke & Scherg.io (Goettingen) >5 1 Slot
Beschreibung: Von FS-Mitgliedern (und ggf. anderen Leuten) werden alle moeglichen Inhalte (Websites, Texte, Plakate, ...) erzeugt und von der FS verwendet. In diesem AK soll die Lizensierung von solchen Inhalten besprochen werden; welche Lizenzbedingungen sind Sinnvoll, welche Lizenzen werden fuer welchen Inhalts-Typ verwendet, welche Lizenzen hat eure FS gewaehlt, ...?
Lehramt (Bachelor und Master) Felicitas (Freiburg) n 1 Slot
Beschreibung: Austausch über und mit Lehramtsstudierenden zum Thema Lehramt Informatik. Vor allem für den "neue" Bachelor-/Masterstudiengang.


Kompetenzorientiertes Prüfen Lukas (Stuttgart) n egal 1 Slot
Beschreibung: Herausfinden/Sammeln was gute Prüfungsformen für verschiedene Themen in der Informatik sind
Studiendauer (transparenz) Lukas (Stuttgart) n Donnerstag o. Freitagvormittag 1 Slot
Beschreibung: Fortsetzung von KIF450:Resolutionen/Tatsächliche_Studiendauer
Streichung des politischen Mandats für VSen in BaWü (und andere Veränderungen im LHG BW) Lukas (falls es niemand gibt der mehr Ahnung hat) n Donnerstag o. Freitagvormittag 2h (wenn Reso vmtl. irgendwann noch ein weiterer Slot)
Beschreibung: "Bisher steht in §65 des Landeshochschulgesetzes (LHG): „Im Rahmen der Erfüllung ihrer Aufgaben nimmt die Studierendenschaft ein politisches Mandat wahr. Sie wahrt nach den verfassungsrechtlichen Grundsätzen die weltanschauliche, religiöse und parteipolitische Neutralität.“ Der erste der zwei Sätze wird gestrichen. Darauf haben sich Ministerium und Abgeordnete der grün-schwarzen Regierungsfraktionen geeinigt." (Quelle: http://www.swp.de/ulm/nachrichten/suedwestumschau/land-will-studentenvertretern-politisches-mandat-entziehen-15500464.html) Nachdem Wissenschaftsministerin Theresia Bauer die Studiengebühren für Nicht-EU-Ausländer*innen und Zweitstudierende in BaWü ab diesem WiSe wieder eingeführt hat, ist das ihr nächster Streich. Ich fände es toll, wenn sich die KIF dazu in einer Resolution positioniert. Ich möchte dabei an den Nachmach-Effekt anderer Bundesländer erinnern, der eventuell aufkommen könnte, wie es in NRW mit den Studiengebühren der Fall ist. Leider bin ich (Vici) überhaupt nicht in dem Thema eingearbeitet. Von da her würde ich mir eine*n andere*n Verantwortliche*n für diesen AK wünschen. Lukas hat das Gesetz und verschiedene Stellungnahmen gelesen, kann den AK auch moderieren, will sich aber nicht um die Verbreitung einer Reso kümmern...
Autonome Referate Sandor (Bremen) n > 1 Nicht parallel zur Stadtführung. Nicht parallel zur Kneipentour. Wegen letzerem auch bitte nicht Freitag morgen oder vormittag. 2h
Beschreibung: Im Studierendenrat der Uni Bremen wurde über eine mögliche Einführung eines Autonomen Referats für Inklusion diskutiert. Finanziell gesehen ist das aber gar nicht so einfach, da einem Autonomen Referat an der Uni Bremen fünf Prozent des allgemeinen Studierendenschaftsbeiträge zustehen.

Dementsprechend würde ich den AK gerne als Austausch und Diskussion über Autonome Referate an anderen Unis gestalten, um einen Überblick und Inspiration für mögliche Lösungen zu bekommen.


Anerkennung Psychische Krankheiten und Störungen n > 1 2h
Beschreibung:
online Programmierkurse TRIX (Uni Heidelberg) alle sind herzlich willkommen nicht parallel zu meinem anderen AK und lieber nachmittags, weil es ein Austausch AK ist 2 Stunden
Beschreibung: Bei uns gab es die Situation, dass kein Dozent gefunden wurde, der den Programmierkurs hält. Dies ist ein Erstsemestermodul mit 2 SWS, also gar nicht so umfangreich, aber Grundlehre wird halt ungern gemacht. Deshalb kam die Idee auf, dass man statt des ohnehin drögen Programmierkurs einfach einen online Kurs anbietet, der selbständig im eigenen Tempo durchgearbeitet werden kann.

Fragen für den AK:

  • können/sollen online Kurse eine Alternative zu von Dozenten vorgetragenen Veranstaltungen sein?
  • Wenn ja, unter welchen Bedingungen?
  • Wie sieht es mit Tutorien/Übungen aus und wie würde man eine Prüfung am Schluss machen?
  • Ist der Kurs selber erstellt oder wurde der eingekauft (wie sieht es da mit Lizenzen aus)?
  • Gibt es für Java, C++, etc. gute online Kurse?

Einstiegsfragen für den AK:

  • gibt es an eurer Uni schon online Kurse?

Mögliche Folge-AKs:

  • wenn der AK online Kurse gut/schlecht findet, könnte man dies durch eine Resolution der Welt mitteilen
git repos für Uni-Projekte TRIX (Uni Heidelberg) alle nicht parallel zu meinem anderen AK und lieber nachmittags, weil es ein Austausch AK ist 2 Stunden
Beschreibung: Uns kam eine Idee: wäre es nicht voll knorke, wenn man über seinen Uni Account (in welcher Form auch immer) sich git Repositories anlegen kann, sodass man für sämtliche Uni-Projekte den Quellcode dort verwalten kann.

Frage: Gibt es so etwas an anderen Unis schon? Unterfragen:

  • Wie ist das realisiert?
  • Wer kümmert sich dadrum (die Fachschaft, die Fakultät/das Institut, das Rechenzentrum)?
  • wie viel Space sollte man dort bekommen?
  • Wie bringt man den Leuten git bei?

Dann könnte man auch die Zettelabgabe und Bewertung per git machen. So lernen die Studis durch mehr Praxis git und die Tutoren müssen keine Zettelabgaben per Email oder ausgedruckt mehr annehmen, sondern können Kommentare direkt an die entsprechende Stelle schreiben.

Kreativer Umgang mit CHE-Ranking Dennis (Uni Paderborn) n am besten Fr oder Sa 1-2h
Beschreibung: Die KIF hat bereits in der Vergangenheit Resos gegen das CHE-Ranking verabschiedet (41.0, 33.5). Auch andere BuFaTas und Organisationen haben sich bereits dagegen positioniert, aber das CHE-Ranking wird immer noch hochgehoben und viel genutzt. Unsere FS möchte CHE nicht unterstützen, aber nicht teilnehmen sieht aus wie "die Studis an der Uni X waren einfach zu faul, an der Umfrage teilzunehmen".

Gibt es kreative Möglichkeiten, damit so umzugehen, dass vllt. auch andere merken, dass das Ranking große Mängel hat?

KIF e.V. Mitgliederversammlung Wer will Wer will Freitag 24.11.2017 10:00 s.t. 2 Stunden (hoffentlich)
Beschreibung: Mitgliederversammlung des Kif e.V.
KIF-Admin Felix, Dennis, Janfred 5-10? Freitag? 2 Stunden
Beschreibung: Besprechungen über den Erhalt und Update und Hosting und überhaupt des aktuellen KIF-Software-Fundus' (MediaWiki, Apfifoges, Redmine, KdV, …).
digitaler Nachlaß Timo 2 Stunden
Beschreibung: wie geben wir unsere Accounts, Verträge, … nach unserem Tod in gute Hände? wie sorgen wir dafür, daß das erst dann passiert?
How To KIF Lukas (TU Ilmenau) und Jörn (TU Darmstadt) n falls möglich Donnerstags (oder Freitag) 1-2h Slot
Beschreibung: Folge AK zum ursprünglichen Boon AK. Es soll ein Leitfaden geschrieben werden, wie eine KIF zu organisieren ist und was beachtet werden muss.

In Darmstädter Pads existieren noch die (alten) Arbeitsfassungen, die müssten mal (neu) strukturiert um Informationen erweitert und nach Möglichkeit geTeXt werden. In dem AK soll vor allem weitere Vorgehensweise abgesprochen werden, wie wann auf der KIF noch daran gearbeitet werden kann und Änderungen direkt (im Anschluss) eingepflegt werden. Vor allem alte Orgas sind erwünscht und willkommen um weiter Informationen zu sammeln und Leute die Lust haben daran mit zu arbeiten.

Umgang mit gewählten und Freien Mitgliedern Ph Uni Lübeck
Beschreibung: Mit dem Wechsel nach Lübeck wurden wir mit dem Problem konfrontiert das man um mitzuentscheiden gewählt sein muss und so eine Zweiklassengesellschaft entsteht. Der AK ist für den Austausch wie andere Unis damit umgehen
ThürHG Novelle René (TU Ilmenau) n NP
Beschreibung: Das Thüringer Hochschulgesetzt wird aktuell novelliert. Ziel der AK soll sein, Austausch über Hochschulgesetze in verschiedenen Ländern, wünschenswerte Paragraphen, sowie Hilfe beim Lesen solcher Gesetzestexte- was sind übliche Formuulierungen, auf was muss man achten etc..
Fachschaften Organisation Nils, oder wer anders, wenns wer anderes macht 2 Stunden
Beschreibung: Wie seid ihr organisiert? Es sollen Erfahrungen, Ideen etc ausgetauscht werden, vielleicht hilft ja was.
Informationsfluss im Institut Nils (Wü) so viele, wie in den Raum passen nicht zeitgleich mit AK Orga, wenns geht auch nicht zeitglich mit Akkreditierung 2h
Beschreibung: wie läuft das bei euch? kriegt ihr auch nur die hälfte mit oder werden euch Dinge auf Nachfrage nicht vollständig komuniziert?
Orga-Ak die Duisburger Orga oder Jörn n nicht zeitglich mit Akkreditierung 2h
Beschreibung: Möglichkeit für Interessierte und zukünftige KIF-Orgas Dinge zu erfahren, die wichtig zu wissen sind oder helfen können, wenn man eine KIF organisiert. Auch besteht die Möglichkeit die Duisburger Orga und andere alt-Orgas mit Fragen zu löchern.
Code Retreat / Programmierpuzzle thorstenmz n frühestens Freitagnachmittag 2h
Beschreibung: Fun with Code

Code Retreat; Conway's Game of Life; Global Day of Code Retreat; Code Kata; Katas; Katas

Kontakt zu internationalen Studierenden 3 früh 1 Stunde
Beschreibung: Oft ist es schwierig Kontakt zu Internationalen aufzubauen. Wir sind ein kleiner Selbsthilfe-AK und suchen nach Lösungen
Digitaler Nachlass N.N. default Fr 8-10 Ein Slot
Beschreibung: Wie verfährt man mit dem digitalen Nachlass, wenn jemand verstirbt? Gibt es dazu Regelungen etc.?


Kultur- und Spaß-AKs

Kulturelle und freizeitgestaltende Arbeitskreise der KIF. Da Spaß auf einer KIF kultiviert wird und damit eine eigene Kultur bildet, gehören Spaß-AKs ebenfalls in diese Tabelle.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Grüne Katzen
Beschreibung: Zur Entspannung aller sollten wir auf der KIF, insbesondere während der Plena, wieder mehr grüne Katzen und andere katzengrüne Tiere produzieren. Außerdem braucht die KuK wieder Nachwuchs!
Anarchismus Diskussionsrunde / Herrschaftskritik Janik 2 - 30 Puh keine Ahnung muss mir mal den Zeitplan angucken. Abends so beim 1. Bier 1,5h
Beschreibung: Was ist überhaupt Anarchismus? Da gibt es doch keine Regeln und jede*r macht was er*sie will! Nach einem ganz kurzen Input soll diskutiert werden wie wir unser Leben herrschaftsfreier gestalten können.
AKKU Duisburg n+1 eher abends <96h
Beschreibung: Spiel und Spaß zum Leute-Kennenlernen. Mit vielen Spielen und vielleicht ein bisschen Alkohol.


Frühschwimmen Fluffy (TU Dortmund) The more the merrier. Do 6:45 Uhr, Sa / So 7:45 Uhr ~2h + Weg
Beschreibung: Wir waren glaube ich lange nicht mehr so nah an einem Schwimmbad (Hallenbad Neudorf), lasst uns das ausnutzen. (11er Karte 27€ (Studipreis))
Schwimmen & Sauna Fluffy (TU Dortmund) n Freitag, 15:15 - 21:00 Uhr 5:45
Beschreibung: Abstecher in die Niederrhein Therme mit Sauna und Wellenbad, Eintrittspreis 11 Euro für Studenten

http://www.niederrhein-therme.de/


Whiskey AK Gamy 5 Gläser Abends Open End
Beschreibung: Man trifft sich wie gewohnt in gemütlicher Runde - am liebsten von LiveMusik begleitet - und genießt den ein oder anderen mitgebrachten Tropfen. Ich werde wie immer für Gläser und 1-2 Flaschen sorgen.
Weihnachtsmarktbesuch Irgdendwer aus Duisburg wird euch begleiten n immer wenn der Markt offen ist bis man alles gesehen hat
Beschreibung: Da am 23.November der Weihnachtsmarkt eröffnet, könnte man einen kurzen Abstecher dahin machen, denn der Weihnachtsmarkt ist vielleicht nicht besonders groß, hier in Duisburg, aber sehr schön
Schlittschuhlaufen N.N. n Fr. 16-18 oder Sa. 13-17 ?
Beschreibung: Man geht zu einer Eissporthalle (Kenston Arena) und läuft auf Schlittschuhen durch die Gegend.

Eintritt: 4.50EUR (am Freitag) oder 5.00EUR (am Samstag) (ausser wir basteln wieder mit Mehrfachkarten rum)

Schlittschuhverleih: 3.50EUR (also bringt eure eigenen Schuhe mit (falls vorhanden))

Ich hab noch keinen Plan wo das ist oder wie ich hinkomme, aber ich bin dabei - Cyriax

Polytreffen Hallo, ich bin der Cyriax... ...und ich glaube Poly geht am besten mit n∊ℕ Leuten. ? ?
Beschreibung: Erstaunlicherweise gibt es einen großen Anteil an Nerds bzw. Informatikern unter den Polyleuten.

Polyamorie ist dabei die Idee, nicht in Konkurrenz zu den anderen Beziehungen seiner Partner zu stehen, und dadurch mehrere Beziehungen gleichzeitig führen zu können. Wer sich für Polyamorie in ihren unterschiedlichsten Formen (offene Bezeihungen / Polyfidelity / Beziehungsbürokratie) interessiert, die alten Fragen (Eifersucht, Kommunikation, Mono-Poly-Beziehungen) behandeln möchte, oder einfach nur endlich mal eine verdammte Statistik darüber anlegen will, wieviele Kiffel denn jetzt tatsächlich Poly sind ... der kann gerne vorbeikommen. 😊👍

AK Schweinkram Miranda n Abends, nicht mit Polytreffen zeitgleich! 2-4h
Beschreibung: BDSM Stammtisch und alles rund um das Thema
Nerfen alle alle alle alle
Beschreibung: Alle Personen mit und ohne Nerfblastern sind wieder eingeladen verschiedene Spielmodi mit uns zu spielen. Menschen, die das noch nicht kennen sind herzlichst eingeladen.
Trouble in Terroristtown aka Werwölfe mit Waffen alle n>5 alle Abende bis keiner mehr kann
Beschreibung: Das Rollenspiel "Die Werwölfe vom Düsterwald" kombiniert mit Nerfblastern. Probieren könnte man die originale TTT-Variante ohne Abstimmung und die Deceit-Variante mit Abstimmung.
Diplomacy Von Birne (BOON) exakt 7 Abends (wir brauchen, wenn es möglich ist, mehrere kleine Räume) sehr laaaange!
Beschreibung: Ein tolles Welteroberungsspiel ohne RNG mit viel Diplomatie
Kreatives Schreiben Claas aus Darmstadt n, wobei n <= Raumkapazität Abends, wenn möglich nicht parallel zum Whiskey AK den Abend
Beschreibung: Ich habe gerade mal wieder mit Schreiben angefangen und würde gerne mit anderen Schreibbegeisterten (oder Interessent*innen) schwätzen. Meine Idee sieht vor, dass alle etwas leckeres zum Trinken mitnehmen, wir gemeinsam über Schreib Dinge (Figuren, Geschichten, Symbolik, Writers Block ^^) reden, oder uns geschriebenes vorlesen. Die einzige Regel ist, dass nur Feedback gegeben wird, wenn welches erwünscht ist und wir eine wertschätzende Atmosphäre schaffen.
AK Amateurfunk Thomas (RWTH), Moritz (RWTH) n ∈ [1;10] ⊂ ℕ muss mit Funkstation abgeklärt werden muss mit Funkstation abgeklärt werden
Beschreibung: Auch an dieser Hochschule gibt es eine Amateurfunkstation und ich (wir) würde gerne anderen Amateurfunk erklären und auch in der Praxis erklären.
PGP Keysigning Thomas (RWTH) n nicht vor 12 Uhr Ω(Δ(n-1))
Beschreibung: Wir wollen unsere PGP-Schlüssel signieren und so das Web of Trust weiter ausbauen. Gerne kann ich auch Leuten beim Schlüssel erstellen, Mailprogramm einrichten et cetera helfen.
Gesellschaftstanz Ente (Göttingen) & Benjamin (TU Darmstadt) So viele wie in den Raum passen (Raum mit Platz und Boxen nötig) Donnerstag oder Freitag Abend ab ca 20:30 Uhr Open End
Beschreibung: Standard- und Lateintanz -- wir treffen uns und tanzen miteinander.


Massage Nolle (Dortmund) ca. 10 bis Ende
Beschreibung: Massieren, Massieren lernen, Massiert werden.


Shirt- und Taschentausch-AK Infopoint Alle Immer Bis Ende
Beschreibung: Am Infopoint könnt ihr eure Shirts und Taschen tauschen, wenn euch eure Farbe nicht gefällt.


Biersorten-AK KIF-Orga n Samstag Bis das Bier leer ist ;)
Beschreibung: Hier werden eure mitgebrachten Biersorten probiert. Vielen Dank fürs mitbringen :)


Batik-AK KIF-Orga m Jeder Abend Bis keine Lust mehr
Beschreibung: Hier könnt ihr selber eure Shirts batiken und bedrucken. Bitte bringt dafür selber ein T-Shirt und was auch immer ihr batiken und/oder bedrucken wollt.


AK Kopfdinge Alle Menschen(*) >1 Finden wir raus, meldet euch bei mir. Schauen wir dann.
Beschreibung: Ziel ist Erhöhung der Sichtbarkeit untereinander, da man sich schnell mal vorkommt, als wäre man die einzige Person mit Kopfdingen ist. Das ist nicht so! Wir reden im AK über unsere Kopfdinge, wie wir im täglichen Leben damit umgehen und weitere Dinge, die um das Thema gehen. *:, die irgendwelche Dinge im Kopf haben, von denen sie meinen, dass das bei den meisten anderen aussieht.
HoPo AKKU Joke und Hilfspirat und wer bock hat n+1 Samstag abends, vor und während des Plenums, damit die Kiffels ihre Ruhe vor uns haben mal schauen
Beschreibung: Austausch- und Läster-AK ehemaliger und derzeitiger aktiver Menschen aus der Bundes- und sonstigen HoPo. Mit getränkebasierter Vernetzung


Riichi(Mahjongg)-AK Scherg.io (Goettingen) 4n+x; n:=#Bretter, x:=#Zuschauer Nicht parallel zu Paranoia; Abends bis Nachts Bis keine Lust mehr
Beschreibung: Sergio sucht Mitspieler fuer Mahjongg und erklaert die (seine) Regeln
Total wissenschaftliche Umfragen(tm) Konstantin alle ab Freitagmorgen bis Konstantin die Auswertung macht ja
Beschreibung: Leute machen auf Twitter unter #kif455polls Umfragen. Beim Abschlussplenum gibt es eine voll wissenschaftliche und seriöse(tm) Auswertung.


AK-Wünsche

Du wünschst dir einen AK zu einem Thema, willst ihn aber nicht selber machen? Trag hier einfach einen AK ein, vielleicht findet sich ja jemand, der ihn leiten möchte.

Du weißt nicht, worüber du einen AK halten sollst? Schnapp dir hier einfach einen, trag deinen Namen als AK-Leitung ein und verschiebe ihn in den entsprechenden Abschnitt.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Fachschaftsfinanzen ??? n ??? ???
Beschreibung: Wie läuft es eigentlich an anderen Hochschulen? Sind eure Finanzer auch so gestresst? Wie verwaltet ihr euer Geld? Gedacht als Austausch- und Jammer-AK.
Erwartungen an die Organisation einer KIF Ich (Thomas) selbst leite diverse andere mögliche AK und habe endlich viel Zeit, weshalb es gut wäre wenn sich eine andere Person findet die einen Hut auf hat für den AK. n Fr/Sa wenn Thomas ihn leiten muss default
Beschreibung: In den letzten 5 bis 10 Jahren ist ein Trend zu beobachten, dass es eine steigende Anzahl an zur Durchführung einer KIF nicht zwingend notwendigen Angeboten gibt, die vorwiegend zur Bespaßung dienen (nach Altkiffels gibt es diesen Trend sogar schon länger). Dies mag positiv sein (yay, mehr fun), hat aber auch negative Aspekte. Z.B. steigende Anforderungen an die Organisationen, explizite oder implizite Erwartungen an zukünftige KIF, Ablenkung von inhaltlicher Arbeit, Veränderungen in der Gruppe des Ziepublikums bzw. der Anwesenden. Im AK soll darüber diskutiert werden ob oder was wir sinnvoll finden.
AK Kollaborationsverbot ???
Beschreibung:
offenes WLAN vs. geschlossenes WLAN ???
Beschreibung: unis haben meistens eduroam, was nicht vollständig offen ist. Jetzt gab es anscheinend Gesetzesänderungen die auch offenes WLAN wohlmöglich unkritisch machen könnten.
Paranoia ? viele >4h
Beschreibung: Pen & Paper