KIF435:Arbeitskreise

Aus KIF
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bitte erfindet neue Arbeitskreise, oder führt Projekte vergangener KIFs weiter. Jeder kann einen AK vorschlagen und auf dem Anfangsplenum vorstellen.

Für die Vorstellung von AKs auf dem Abschlussplenum das Tag | vorstellung=true setzen.

Inhalt- und Arbeits-AKs

Für eher ernsthafte Arbeitskreise, -kringel und -punkte ist dieser Abschnitt da.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Personenkult Konstantin (RWTH Aachen) nicht zu viele nicht parallel zum KIF-Orga-AK oder Social Media 2 bis n h, je nach Interesse
Beschreibung: Gerade in Fachschaftskontext gibt es häufig Einzelpersonen, die relativ auffällig sind, "nicht mehr wegzudenken" und oftmals auch die Gemeinschaft "nach außen" (in der FS zB ggü Studis und Profen) repräsentieren. Auch im BuFaTa-Kontext mag es solche Personen geben. Ich möchte mit euch in entspannter Atmosphäre darüber diskutieren, wo ihr sowas beobachtet, ob das Phänomen sinnvoll ist, und wie sowas entsteht (dabei lernt mensch auch automatisch, wie mensch einen Personenkult um sich herum aufbaut).


Erstiheft Felix T (TU Dortmund) beliebig beliebig, nicht während AK Hariboon und FS-Zeitschriften-Vernetzung 2h+
Beschreibung: Hervorgehend aus dem AK Erstsemestertüten der 43,0. Hauptthemen vermutlich Sponsoring Ja/Nein, Umfang/Inhalt, Gestaltung/Layout, ...
Informationen für Erstkiffel und alle, die es werden wollen Johannes, Guhlius, Nana, Stefan (TU Darmstadt) wer Lust hat immer, kein Raum, AK ist ein Pad Zeit
Beschreibung: Um zu vermeiden, dass Menschen sich mit falschen Erwartungen zur KIF anmelden und dann enttäuscht sind oder sich nicht an Fachschaftsarbeit zu beteiligen, haben wir an der TU Darmstadt einen Text mit Informationen für Erstkiffel und insbesondere alle, die es werden wollen, erarbeitet.

Dieser unterscheidet sich vom Erstiheft dadurch, dass er weniger Informationen enthält, die direkt und unmittelbar auf der KIF wichtig sind, sondern stattdessen erklärt, was eine*n auf einer KIF erwartet. Dadurch wollen wir erreichen, dass man selbst einschätzen kann, ob man wirklich Lust hat, zur KIF zu fahren.

Wir möchten euch einladen, den Text auch in euren Fachschaften zu verwenden und aktiv daran mitzuarbeiten. Es gibt eine Sektion mit allgemeinen Informationen zur KIF und einen Abschnitt mit Standards, die wir selbst an Darmstädter Kiffels gesetzt haben. Bei diesem Abschnitt müsst ihr natürlich schauen, inwiefern ihr diesen verwenden möchtet, er eignet sich jedoch mit Sicherheit als Quelle für Input.

Wenn ihr Lust habt, am Text zu arbeiten, könnt ihr ihn einfach in unserem Pad verändern. Das geht natürlich immer und überall, daher hat dieser AK auch keinen Raum und keine Zeit.

Link zum Pad: http://d120.de/pubpad/erstkiffelbaustelle

Informatik und Ethik Arthur und Franzi n>5 beliebig, nicht während Akkreditierung und Zouk, nicht parallel mit Fachvortrag 2h+
Beschreibung: Die Idee ist während eines AK's während der letzten KIF (ZKK) entstanden. Es soll die Frage beantwortet werden, wie Ethik in den Informatik Studiengang eingearbeitet werden soll.
Diskussionskultur in Fachschaftsforen F30 (FAU Erlangen-Nürnberg) beliebig wenn möglich am Samstag, nicht gleichzeitig mit meinem anderen AK 2h
Beschreibung: Unsere Fachschhaftsinitiative betreibt ein öffentliches Forum, in dem traditionell sehr zurückhaltend moderiert wurde. Dadurch hat sich über die Jahre eine Kultur von Trollen etabliert, die bisweilen auch durch fragwürdige Inhalte auffallen. Mehrere sexistische Postings führten dieses Jahr zu einiger Kritik von außen und Diskussion; intern können wir uns aber sehr schwer auf einen sinnvollen Umgang einigen. Der AK soll dem Erfahrungaustausch (evtl. gab es woanders bereits ähnliche Situationen) und der Sammlung von Lösungsansätzen dienen.
Gestaltung von Master-Studiengängen F30 (FAU Erlangen-Nürnberg) beliebig nicht gleichzeitig mit meinem anderen AK 2h
Beschreibung: Master-Studiengänge bieten normalerweise mehr Wahlmöglichkeiten als Bachelor, doch die genauen Beschränkungen können unterschiedlich ausgeprägt sein. Will man sowohl Möglichkeiten zur Profilierung als auch thematische Breite gewährleisten, ist das ein gewisser Spagat. Ausgehend von der anstehenden Überarbeitung unseres Master-Studiengangs, möchte ich mich gerne über unterschiedliche Konzepte dafür austauschen.
HowTo KIF Sebastian (TU Dortmund) <16 mit und ohne Erfahrung von möglichst unterschiedlichen Orten Freitag ab 11, Folgetreffen nach Vereinbarung erstmal 2h
Beschreibung: Es soll mit ehemaligen und kommenden Orgas darüber nachgedacht werden, ob ein HOWTO KIF erstellt werden soll, in dem auf allgemeinen Fallstricke, Voraussetzungen, Probleme & Lösungen eingegangen wird, die die Ausrichtung einer BuFaTa so mit sich bringt und in Orga-AKs manchmal nicht ausführlich genug besprochen werden können. Das soll natürlich nur allgemein gültige Dinge umfassen, auf ortspezifische Probleme soll maximal hingewiesen werden.

Falls dies erwünscht ist, soll so ein HowTo erarbeitet und der KIF vorgestellt werden.

Wissenschaftszeitvertragsgesetz Sebastian (TU Dortmund) <10 ab Donnerstag (zwischen 12 und 16 Uhr), Folgetreffen nach Vereinbarung erstmal 2-3h
Beschreibung: Es soll über die Verhandlungen zur aktuellen Novellierung des WissZeitVG gesprochen, aktuelle Entwicklungen aus Sicht der KIF bewertet und ein gemeinsames weiteres Vorgehen erarbeitet werden, was u.U. in einer Reso enden könnte.
Social Media Konstantin (RWTH) beliebig nicht parallel zum KIF-Orga-AK 2h
Beschreibung: In diesem AK möchte ich mit euch darüber diskutieren, welche Inhalte über welche Kanäle von Fachschaften/ASten/... geteilt werden sollen und was sinnvolle Konzepte sind, wer was posten können dürfen soll. Der AK soll eine Vertiefung vom KIF420:Öffentlichkeitsarbeit 2.0 sein - es wird sehr empfohlen, dessen Protokoll zu lesen (es ist sehr informativ). Am Anfang wird es zwar eine Zusammenfassung von dessen Ergebnissen geben, aber diese soll eher kurz ausfallen. Der AK richtet sich primär an Menschen, die Social Media in ihrer Fachschaft verwalten, aber auch an diejenigen, die es noch werden wollen.
PR psy (TU Darmstadt) beliebig beliebig, aber wenn möglich vor dem "Social Media" AK 2h
Beschreibung: Wie repräsentiert ihr euch nach außen und welche Vorschriften seitens der Uni habt ihr dabei. Hier soll in gemütlicher Runde erstmal gesammelt werden, wie das in den einzelnen FSen gehandhabt wird, ob und wie das Dekanat euch Vorschriften macht und wo es Probleme gibt. Als Vorbereitung wäre es gut, wenn ihr KIF420:Öffentlichkeitsarbeit 2.0 lest. Dieser AK soll aber weniger die teschnische Seite zum Thema haben, viel mehr soll auf den Inhalt eingegangen werden.
Mailinglisten psy (TU Darmstadt) beliebig beliebig 2h
Beschreibung: Welche Mailinglisten bietet ihr an, wie gruppiert ihr diese thematisch und wie stark werden diese tatsächlich genutzt? Lasst ihr eure Erstis sich direkt in der O-Phase auf den Mailinglsiten eintragen? Wie macht ihr die Mailinglsiten bekannt?
Netzneutrailtät psy (TU Darmstadt) beliebig beliebig 1-2h
Beschreibung: Wie steht es um die Netzneutralität in Uninetzen? Fortsetzung des gleichnamigen AKs von der ZKK. Außerdem: Wo und warum gibt es noch kein Eduroam?
Geschäftsordnung Plenum/Plena auX (RWTH) beliebig früh morgens oder später am Tag (Nachmittags/Abends) 2h
Beschreibung: Bisher waren die Abschlussplena immer recht lange und am Ende kaum noch Menschen anwesend. Auch sind einige Abstimmungen in den letzten jahren durch Sitzfleisch und Koffein entschieden worden. Lasst uns einfach mal über Möglichkeiten diskutieren, dies zu änder. Erfahrung aus anderen BuFaTas könnten z.B. Geschäftsordnungen, Zwischenplena, etc. sein. Im Idealfall könnte eine Empfehlung am Ende entstehen für zukünftige KIFs (ähnlich zu der Empfehlung der Handzeichen).
KIF-Orga-AK Bonner KIF-Orgas n beliebig 2h
Beschreibung: AK für derzeitige, frühere, und zukünftige KIF-Orga-Teams. Wissensaustausch, Möglichkeit um Fragen zu klären, etc. Eventuell auch gemeinsam mit dem AK KIF435:HowTo_KIF.
FS-Zeitungen-Vernetzung Konstantin (RWTH) beliebig beliebig 2h
Beschreibung: Sind andere Fachschaftszeitungen Konkurrenz oder wertvolle Partner*innen? Ich will mit euch über Sinn, Unsinn und ggf Methodik der Vernetzung studentischer Publikationen untereinander sprechen - sowohl innerhalb einer Hochschule als auch hochschulübergreifend. Dabei soll der Fokus nicht unbedingt auf Informatik-Publikationen liegen, sondern zB auch auf Publikationen anderer FSen von eurer Hochschule.
Akkreditierung Teil 1 (Einführung) Jan (TUKL) 20 beliebig 2h
Beschreibung: Was ist Akkreditierung, was sind ECTS-Punkte, Module usw?


Akkreditierung Teil 2 (Austausch) Jan (TUKL) 20 beliebig 2h
Beschreibung: Austausch und Vertiefung von Themen


Änderung der Akkreditierungsrichtlinien Jan (TUKL) 20 beliebig 2h
Beschreibung: Vorbereitung zur Beteiligung am Onlineverfahren des Rates zur Regelüberarbeitung


wissenschaftliche Integrität Jan (TUKL) 20 beliebig 2h
Beschreibung: Entwickung einer Stellungnahme zum Positionspapier des Wissenschaftsrates
Was ist gute Lehre? Svenja (RWTH) n nicht parallel zu Personenkult 2h, bei Bedarf gerne mehr
Beschreibung: Thema des AKs: "Darin, dass wir uns für gute Lehre einsetzen, sind wir uns sicherlich einig. Aber was bedeutet das eigentlich? Was sollte Hochschullehre leisten? Was kann gute Lehre erreichen, wo liegen ihre Grenzen?"
vorstellung=true
Meta-NERF *andy wirklich alle, das heißt gerne auch Nichtmitspielende, Kritikerinnen und absolut themafremde Personen. Prinzipiell egal, aber nicht parallel zu Personenkult, Social Media, PR, Nerf als Sportart 2h
Beschreibung: Nach mehreren KIFs mit Nerf-AKs und einigen Kommentaren bezüglich des vorherrschenden Militarismus in dieser Spielart denke ich, dass es an der Zeit ist sich damit kritisch auseinander zu setzen und zu erfahren, wie denn Mitspielerinnen und Außenstehende dazu denken. Deswegen mag ich gerne eine Diskussion über die Außen-, Innen- und vor allem Eigenwahrnehmung des Nerfens beginnen.


Nerf als Sportart *andy alle Prinzipiell egal, aber nicht parallel zu Personenkult, Social Media, PR, Meta-Nerf 2h
Beschreibung: Erfahrungsaustausch bezüglich Begründung neuer(, außergewöhnlicher/non-mainstream) Sportarten, die über VS-Gelder gezahlt werden sollen. Über welche Probleme stolperte man an anderen HSen/Unis? Und Vorstellung der Möglichkeit das Nerfen als Sportart an der HS gespielt werden kann.
Resolutions Revolutions AK Thomas (hat Erfahrung mit Resolutionen auf der KIF) >-5 Grundsätzlich wäre es natürlich spannend, wenn Personen mit Resolutionen und solche mit Fragen dazu da sind. Samstag Mittags. Sodass Resolutionen bekannt sind und Abschlussplenum noch etwas entfernt ist. 2h
Beschreibung: Was lernen wir im Studium? Problemstellungen zu lösen.

Problemstellung: Resolutionsdiskussionen im Abschlussplenum sind langwierig und teils unglücklich ("KIF-Konsens - Wer am längsten wach ist").
Problemlösung: Wir stellen uns verschiedene Fragestellungen zu dem Thema, bearbeiten diese mehr oder minder methodisch um zu Antworten zu gelangen. Wenn es gut geht tragen wir etwas positives zur Verbesserung der Situation bei.

Meine Mindestvorhaben:

Vorhandene Resolutionen für das Plenum vorbereiten. Dazu gehört ggbfs. ein erster Austausch von Argumenten, Formulierungsanpassungen, Abgleich mit vorhandenem Material
Hilfestellungen für Resolutionserarbeitung erarbeiten

Wichtiger Hinweis: Der AK ist optional, d.h. es kann sein und es wird auch keine Einwände dagegen geben, wenn alles was im AK evtl. zu einer Resolution diskutiert wird auch auf dem Abschlussplenum nochmal diskutiert wird. Oder noch viel mehr. Oder in einer Spontanresolution zu weniger Spontanresolutionen aufgerufen wird.

Der AK hat erstmal nichts mit den möglichen AK Abschlussplenummoderation oder Abschlussplenumvorbereitung zu tun)

Erstsemester- und Fachschaftsfahrten Tim (HU Berlin) 5-15 nicht während Stadtführung oder anderer Events im fixen Zeitplan 2++h
Beschreibung: Ein Austausch über die Organisation, Ziele und Gestaltungen von Fachschaftsfahrten unter verschiedenen Unis für Anregungen und Möglichkeiten zu finden zukünftige Fahrten zu verbessern oder neue Ideen zu bekommen. Wie handhaben andere die Anmeldungen, Förderungen,...

Insbesondere auch: Wie sichert ihr euch rechtlich ab (ggf. Erarbeitung eines Disclaimers im AK)

O-Phase/Erstsemestrigeneinführung Vici & Niklas (Uni Ulm) Jeder, der es liebt, was für die Erstis zu orgen. bitte nicht zeitgleich mit Lehre, ansonsten sind wir flexibel. 2h sind mal angedacht, wir passen uns jedoch der Situation an.
Beschreibung: Niklas und ich (UUlm) haben bereits einige Erstieinführungen geleitet und möchten uns nun austauschen: Kommt dazu und berichtet über die Erstieinführung(en) an eurer Hochschule, eventuell habt ihr sogar schon eine selbst mitorganisiert und seid bestens informiert. Wir werden über Inhalte wie Rallye, Info-Vorträge, Bespassungsprogramm/Kennenlernspiele und was noch so Bestandteil von eurem Programm ist. Tendenziell sind wir offen und würden uns eine gute Unterhaltung wünschen, die gerne auch in eine andere Richtung ausarten darf, wie z.B. "Wie bringe ich besagte Erstis dazu in die FS zu kommen?"
KIF goes digital Joman (TU Darmstadt) n; n>0 ˄ n<=20 Nicht während eines anderen KIF-Orga AKs 2h
Beschreibung: Bereits auf der ZKK in Aachen (KIF 43.0) wurde die komplette AK Planung online durchgeführt. Dieses Konzept wurde von den Kiffels zwar größtenteils angenommen, es gab aber noch etliche Kritikpunkte. Ziel dieses AKs ist es, die Anforderungen an ein solches System zu ermitteln, damit dieses dann die Papierlisten ablösen kann.

Es würde mich freuen, wenn auch Befürworter der bestehenden Listen an diesem AK teilnehmen.

Planung von Kreativ-AKs Vale Alle, die gerne einen Kreativ-AK anbieten oder dabei helfen wollen Nicht parallel zu PR oder Social Media 2h?
Beschreibung: Auf der KIF43.0 habe ich einen AK Elektronikbasteln angeboten, der relativ viel Anklang fand. Ich würde das gerne wieder machen und in der Zwischenzeit sind auch ein paar andere AKs aufgekommen, die möglicherweise etwas Vorplanung brauchen. Ich möchte mit euch besprechen, wie man am besten einen solchen AK plant und anbietet.
Verschlüsselte Gremienmails ?! Lukas (TU Ilmenau) n+1 nicht während Personenkult, PR, Social Media, Mailinglisten nach Interesse und Bedarf
Beschreibung: In unserem StuRa/Asta kam vor kurzem der Wunsch auf verschlüsselt zu kommunizieren. Ich würde gerne mit euch über Notwendigkeit, Nutzbarkeit und Umsetzbarkeit diskutieren. Vor allem interessiert mich ob ihr gute und DAU-freundliche Komplettlösungen kennt, da StuRa/Asta Mitglieder meist nicht so technikaffin sind. Es wird auch zu Beginn eine kleine Einführung in PGP/GPG geben.
Lehramt und 2-Fächer BA Anna/Ente (Uni Göttingen) n+1 nicht während Akkreditierung(Einführung),O-Phase und "...gute Lehre" ~2h mit Anpassung nach Bedarf
Beschreibung: Austausch AK. Wir haben in den letzten Jahren einen sehr starken Zuwachs von 2-Fächer BA Studierenden gehabt (Vervierfachung in den letzten 2 Jahren) und es gibt vllt Bestrebungen den 2-Fächer BA nochmal umzustrukturieren, da dieser immoment sehr theorielastig ist. Ich würde mich gerne über die Situation des 2Fächer BA (Lehramt oder auch nicht Lehramt) an anderen Unis austauschen und Ideen sammeln. Wie sind die Studiengänge strukturiert? Was müssen die Studierenden hören? Häufig sind das nicht allzuviele Studierende und es gibt dadurch keine Stellen für Didaktikprofessuren etc.. Wie sind diese Engpässe an euren Unis gelöst? Je nach Interesse lässt sich der Fokus auch nochmal auf das Thema Informatik-Lehramt legen.
Frauenquote Mone (TU Darmstadt) 15-20 beliebig 2h
Beschreibung: Der AK ist eine Fortsetzung des AKs von der ZKK. Ich würde mich gerne mit euch über die Frauenquote an euren Unis, die Abbrecherquote im Vergleich zu männlichen Studenten, sowie möglichen Lösungsansätzen austauschen. Wenn ihr Zahlen und Informationen über Abbruchgründe habt, ist das super, aber auch ansonsten seid ihr herzlich willkommen mitzudiskutieren.


Zukünftige Studierende - Was machen wir für Schülerinnen und Schüler (SuS)? marsi beliebig (nicht während AK Frauenquote, PR oder Planung von Kreativ-AKs) 2h
Beschreibung: Fortsetzung des gleichnamigen AK von der letzten KIF
Online Gremien Wahlen Ludwig, Kai, Jenni (Uni Magdeburg) Online Wahlen, Alkohol, und Flexibilität im Studium nicht parallel 2h
Beschreibung: Im AK wurden die Pro und Contra Argumente für Online Gremienwahlen gesammelt. Der AK spricht sich momentan eindeutig gegen Online Wahlen aus. Wir hätten allerdings gerne noch ein Meinungsbild des Plenums.

Danach wurden Mindestanforderungen aufgestellt, welche erfüllt werden müssen, um noch einmal über die Einführung von Onlinewahlen zu reden.

Alkohol auf dem Campus Tamy, Jenni, Ludwig (Uni Magdeburg) Online Wahlen, Alkohol, und Flexibilität im Studium nicht parallel 2h
Beschreibung: Es gab an der Uni Magdeburg einige problematische Vorfälle durch erhöhten Alkoholkonsum. Wie geht ihr auf FS-Veranstaltungen mit Alkohol um? Habt ihr Regularien bezüglich Alkohol? Ist Alkohol (auch Ausschank) in Unigebäuden bzw. auf dem Campus erlaubt? Müsst ihr Auflagen dabei erfüllen?
Flexibilität im Studium Ludwig, Tamy, Luca (Uni Magdeburg) Online Wahlen, Alkohol, und Flexibilität im Studium nicht parallel 2h
Beschreibung: Teilzeitstudium, Urlaubssemester, Schnuppersemester, ... - Umsetzung, (bürokratische) Regelungen?


Mindestlohn joke wer mag nicht vor Freitag,nicht parallel zu Stadtführung,Wissenschaftszeitvertragsgestz und GO 2h-n, je nachn interesse
Beschreibung: Der Mindestlohn und seine Auswirkungen auf Studierende
Lex Freifunk joke (TU BS), gerne wer anders Mindestlohn und Wisszeitvg ist mir wichtiger :) nicht parallel zu Wissenschaftszeitvertragsgestz, Stadtführung,Mindestlohn und GO 2 bis n h, je nach Interesse
Beschreibung: RICHTLINIE 2014/53/EU untersagt es Firmwares zu tauschen, wenn dies sich auf die WLAN-Stärke etc auswirkt. Diese Richtlinie wird jetzt in deutsches Recht umgesetzt. Neben Freifunk würde das Amateurfunk effektiv kaputt machen. Der AK soll hierzu Informationen austauschen und ggf. eine Reso ausarbeiten


Engagement für Refugees joke (TU BS), gerne wer anders Mindestlohn und Wisszeitvg ist mir wichtiger :) nicht parallel zu Wissenschaftszeitvertragsgestz, Stadtführung,Mindestlohn und GO 2 bis n h, je nach Interesse
Beschreibung: Austausch zu studentischen Engagement für Refugees und wie sich das mit dem Studium vereinbaren lässt. Idee von der MeTaFa
Fachschaftsmotivation Cresp0, JohnnY wer mag Donnerstag 2h
Beschreibung: Zuwenig Leute machen zu wenig Dinge, wie lässt sich das ändern?


Tutorenevas Ruth, Michelle beliebig nicht während Erstiheften, O-Phase oder Fachschafts- & Erstiefahrten, Wissenschaftzzeitvertragsgesetz 2h
Beschreibung: Wir machen die Tutorenevaluationen noch nicht so lange. Wie sieht das bei euch aus?
Sponsoring (was: Zivilklausel) Moritz (RWTH Aachen) niemand nie 0
Beschreibung: Wurde mit dem anderen AK Sponsoring zusammen gelegt; früherer Titel war sehr missverständlich.
IPv6 Moritz (RWTH Aachen) wer mag nicht gleichzeitig mit dem AK Zivilklausel, AK Linux Install Partys 2h
Beschreibung: Wie läuft es an eurer Uni mit IPv6? Bei uns sind manchmal bereits die IPv4-Adressen im Eduroam ausgegangen, aber eine Umstellung schreitet derzeit relativ gut voran. Dies soll auch eine Fortsetzung des ähnlichnamigen AKs auf der KIF 42.5 sein.
Linux Install Partys Moritz (RWTH Aachen) wer mag nicht gleichzeitig mit dem AK Zivilklausel, AK IPv6 2h
Beschreibung: Bei uns werden seit bereits über 5 Jahren zumeißt sehr erfolgreiche Linux Install Partys ausgerichtet, auf denen wir vornehmlich Erstis beim Installieren von Linux bzw. Kubuntu anleiten und helfen. Dieser AK soll dem Wissensaustausch sowohl mit anderen interessierten Fachschaften, als auch mit ebenso solche Veranstaltungen ausrichtenden Fachschaften dienen.
Abschlussplenum matedealer aka. Jörn n+1 Freitag 2h
Beschreibung: Ein AK zur Vorbereitung des Abschlussplenums, Diskussion über Redeleitung, usw.
Streitkultur Trybnetic (Uni Tübingen) beliebig, nicht während AK Erstiheft 2h
Beschreibung: Wie wird in euren Fachschaften diskutiert? Wie effektiv sind diese Diskussion? Was macht ihr dafür?
Internationale Studierende Ruth, Daniel beliebig nicht parallel zu unserem (Ruths) anderem AK, zu wissenschaftszeitvertragsgesetz, zu diversen aks für erstisachen <2h
Beschreibung: Wir haben ein sehr diskretes Angebot in englischer Sprache + Probleme mit Professoren-Englisch


Sponsoring-Probleme Dennis, Manu, Kannan beliebig beliebig ?
Beschreibung: Wir haben einige Veranstaltungen für die wir auf Sponsoring angewiesen sind. Allerdings haben sich in letzter Zeit einige Probleme (Abhängigkeiten, Forderungen der Sponsoren) ergeben, die uns in blöde Situationen bringen. Wir würden gerne mit euch darüber diskutieren, ob ihr ähnliche Probleme hattet und wenn ja, wie ihr mit diesen umgegangen seid.


Ideensammlung zur kreativen Nutzung von VS-Geldern memo beliebig beliebig 2h
Beschreibung: Wie kann ich die Gelder der VS nutzen um die Aktivitäten der Fachschaft sinnvoll und ohne unverständliche Einschränkungen zu unterstützen ohne damit allzuviel Spielraum für ein schlechtes Gewissen zu schaffen.
Web Of Trust Timo n vorher, Sa nach Reso-Frist 2h, O(n)
Beschreibung: Einführung in Krypto für neue, danach Keysigning



Kultur- und Spaß-AKs

Kulturelle und freizeitgestaltende Arbeitskreise der KIF. Da Spaß auf einer KIF kultiviert wird und damit eine eigene Kultur bildet, gehören Spaß-AKs ebenfalls in diese Tabelle.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Hack me if you can psy (TU Darmstadt) KIF 43,5 durchgehend
Beschreibung: Wir haben ein bisschen an Mediawiki herumgepatched und möchten, dass ihr es pentestet ;-) Mehr Infos auf der AK-Seite
Diplomacy Stefan (TU Darmstadt) 7 * (Anzahl der Diplomacy-Exemplare) Abend des Freitags (bevorzugt) oder Donnerstags -- nicht während Paranoia oder Battletech, aber wenn, dann lieber während Paranoia ≥4h
Beschreibung: Diplomacy ist ein Brettspiel für genau sieben Spieler*innen, die über jeweils eine europäische Großmacht Anfang des 20. Jhds. bestimmen und um die Vorherrschaft in Europa kämpfen. Anders als bei Risiko werden Kämpfe nicht durch den Zufall entschieden, sondern durch Anwendung eines Regelwerks aufgelöst. Um expandieren zu können, sind (geheime) Absprachen mit anderen Spieler*innen fast zwingend nötig, sodass die namensgebende Diplomatie einen Großteil der Zeit einnimmt und das Spielgeschehen bestimmt. Das Schmieden und Brechen von Bündnissen, das Zurechtlegen eigener und das Zerschlagen feindlicher Pläne machen den Reiz des Spiels aus.

Der AK richtet sich ausdrücklich auch an KIFfel, die Diplomacy noch nicht kennen. Lediglich den Menschen, die nicht damit zurecht kommen, dass Verrat und Intrige notwendiger Teil des Spiels sind oder die sich davon frustieren lassen, drei Stunden lang etwas aufzubauen, nur um dann tatenlos zusehen zu müssen, wie es zerstört wird, bereitet der AK vermutlich wenig Spaß.

Wer ein eigenes Exemplar des Spiels besitzt, möge es bitte mitbringen, damit mehr Menschen teilnehmen können.

AK Schweinkram ja wer eigentlich?? 10-20 gute Frage offen
Beschreibung: Es geht wieder um BDSM. Interessierte willkommen! Wer stoert, fliegt!
Nerfen *andy alle beliebig 2h
Beschreibung: Nicht nur darüber reden, sondern auch mal machen! Neue Mitspieler sollten sich vorab mit den Spielregeln vertraut machen, siehe dazu den Wikiartikel Nerf.
Morgenschwimmen chaser n^m morgens (direkt nach dem aufstehen, JA VOR DEM FRÜHSTÜCK!!!!! ) 1-2h
Beschreibung: Wie üblich, raus aus den Federn, rein ins Wasser
Fail-Compilation Vale, Mars, Flemming relativ egal Abends offen
Beschreibung: Es gehen doch immer mal auch Dinge schief. Wir wollen mit euch in lockerer Runde die schönsten Geschichten zusammentragen.
Bouldern Jan (TUKL) soviele wie wollen Fr 17h30 Uhr 3h
Beschreibung: Bouldern ist das Klettern ohne Kletterseil und Klettergurt an Felsblöcken, Felswänden oder an künstlichen Kletterwänden in Absprunghöhe. Entweder in Bonn oder Köln in der Halle


Wer braucht schon Freizeit wer will wer will quasi durchgehend... 24/5
Beschreibung: Fortsetzung des erfolgreichen AKs vergangener KIFs. Separater Ort mit der Möglichkeit Arbeit zu tun (Seminare, Übungen, etc.).
Tea Party Vici (TU Dortmund) n wenns geht Donnerstag nachmittag 1-2h vor dem Glühweinevent bis die Zeit totgeschlagen ist
Beschreibung: Wir laden herzlich zur Tea Party ein, die natürlich absolut nur dem Zweck des Kennenlernens und Unterhaltens dient und auf keinen Fall um irgendwelche Rebellengruppen zu bilden. Jeder bringt eine Teesorte seiner Wahl und eine Tasse mit, ich kümmere mich um Kekse. Interessierte Piraten dürfen natürlich Grog trinken. Bevorzugte debattierte Themen: Animes, grüne Katzen, Whiskey, etc. Vorsicht vor dem Märzhasen, der wirft mit Tassen. Entrollung der formellen Einladung erfolgt auf dem Anfangsplenum.
AFU Tobi (OTH Regensburg) offen beliebig offen
Beschreibung: Ein Austausch von Amateurfunkern und Interessierten zum Thema Amateurfunk, den Clubstationen an euren Fakultäten oder eigenen Erfahrungen. Funkgeräte erwünscht.
KIFels auf Twitter Sanne alle twitternden KIFels möglichst früh (Do) bzw möglichst spät (abends) 1-2h
Beschreibung: Viele KIFels sind auf Twitter, es existiert eine entsprechende Liste (Kifels), die jeden, der je auf einer KIF war, listet. Manche Leute kenne ich von Twitter und von KIFs, manche erlebe ich nur auf Twitter und frage mich dann, welches Gesicht wohl dazu gehören mag. Das möchte ich gerne ändern: Ich möchte wissen, welches Gesicht zum Avatar bzw. welcher Avatar zu welchem Gesicht gehört (gleiches gilt für Namen und Nicks). Lasst uns einander kennenernen!
Indie Games Sascha (Uni HH) beliebig beliebig open end
Beschreibung: Indie Games zocken! Wieder da! Wieder neu!
Jugger Tschäääään²³ 1 bis ? Donnerstag, Treffen schon um 17:00 (!!!) 2-3h
Beschreibung: Sport! Aber wie geschaffen für Nerds und Informatiker! Ich möchte das Bonner Jugger-Team (Vorsicht, piratisch!) im Training besuchen, wenn ich schonmal da bin. Findet in der Nähe des Hbf statt. Jugger-Erklärungsvideo
AK Geocachen ein unding prinzipiell viele, bei mehr als ~ 5-10 kann man sich in verschiedene Gruppen aufteilen erstes treffen zur Interessenabklärung donnerstags. Dann wetterabhängig >3h, evtl mehrmals
Beschreibung: gemeinsam hinsetzen, mysteries lösen und ein paar spannende Caches in der Umgebung machen
AK Hariboon Felix T (TU Dortmund) Kenn ich die Lagerbestände? beliebig, nicht während AK Erstiheft 3h
Beschreibung: Gemeinsamer Raid beim Werksverkauf in Bad Godesberg
AK Zouk Andrea und Franzi (TU Ilmenau) n<20 beliebig, nicht während Akkreditierung 1-2h
Beschreibung: Bei Zouk handelt es sich um einen Paartanzkurs, mit fließenden Bewegungen. Zielgruppe: (blutige) Anfänger. Kurs kann beliebig oft wiederholt werden. Benötigt wird ein Raum ohne Stufen und mit Musikanlage :)
Battletech: A time of War Guhlius ~5 Nicht wenn Paranoia n h
Beschreibung: Ich habe ein PnP Regelwerk gefunden, dass ich gerne antesten würde. Spielt im Battletech Battletech Universum. Das Regelwerk ist für mich auch noch neu, rechnet also damit, dass nicht alles perfekt läuft.
the officiel Nightwatch Cardio-Workout Jon Snow bis zu 10 Do oder Fr Nachmittag ~1h
Beschreibung: Intensives Cardio Training, Pflicht für jeden guten Ranger.
Paranoia Nana, Guhlius 10-24 abneds, wahrscheinlich Donnerstag, brauchen 4 Räume gleichzeitig möglichst nah beieinander... mehrere Sunden, aber nicht die ganze Nacht
Beschreibung: Jagd auf kommunistische Mutantenverräter auf der unterirdischen Raumstation mit Hilfe von W20. Pen&Paper RPG. Regeln sind leicht und für Einsteiger geeignet. Paranoia, seltsames Denken und ein bischen Wahnsinn werden vorausgesetzt. Wir spielen wieder Multi-Group-RPG.
Arrrrrrrrrrrrrr Kaaaaaaaaaaaa Mamut Arrr zur Arrrkaaa zeit Arrr
Beschreibung: Arrrrrrrrrrr Kaaaaaaaaaa Arrrrrrrrrrrrr Kaaaaaaaaaaaa Arrrrrrrrrr Kaaaaa


HoPo-Stammtisch joke Alle die Wollen abends vor dem Abschlussplenum :) nach Bedarf
Beschreibung: Getränkebasierte Vernetzung, Grupentherapie und Anekdoten
Meuterei Irgend wer Alle die Wollen Abschlusplenum biss es einen Neune Kapitän gibt
Beschreibung: War die Kapitänin gut oder nicht
Cambridge Mao Darmstädter KIFfels (Tschäääään²³?) max 15 pro Kartenspiel? beliebig 1-2h
Beschreibung: Kartenspiel, so Ähnlich wie Mau Mau. Mit teilweise geheimen Regeln (ui, Spannung!). Gelernt vor einem Jahr von Boonern (sind die da?)
Global Day of Coderetreat Jan (TU Berlin) +1 6+ Samstag 3-7h
Beschreibung: http://globalday.coderetreat.org
AK Dread FarFarAway 4-6 Fr oder Sa Nachmittag. 3-6h
Beschreibung: Dread - das P&P mit dem Jenga Turm
AK Drunken Warriors FarFarAway Max 10 oder wir machen 2 Runden auf. Freitag ca 22-24 Uhr 2h
Beschreibung: Das schönste und feucht fröhlichste Kartenspiel der Welt. (B0) BYOB!!
AK Trashfilme FarFarAway & Jenny bis zu 20? Nach Ak Drunken Warriors Freitag/Samstag 00.00 - Open End 2h
Beschreibung: We <3 Trash (B0)