KIF430:Arbeitskreise

Aus KIF
Wechseln zu: Navigation, Suche


Bitte erfindet neue Arbeitskreise, oder führt Projekte vergangener KIFs weiter. Jeder kann einen AK vorschlagen und auf dem Anfangsplenum vorstellen.

Wer einen gemeinsamen AK für ZaPF, KIF und KoMa anbieten möchte, schreibt bitte bis 2 Wochen vor der ZKK eine Mail an zkk@fsmpi.rwth-aachen.de!

Darüber hinaus bitte bei gemeinsamen AKs der ZKK beim Namen ein "(ZKK) " voranstellen!

Inhalt- und Arbeits-AKs

Für eher ernsthafte Arbeitskreise, -kringel und -punkte ist dieser Abschnitt da.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Hacker und Nerds in Hollywood - was läuft da schief? Fabian (Uni Bonn) egal tba 2h
Beschreibung: Speziell in den letzten Jahren überbieten sich Filme und Serien mit jeder Menge technischem Bullshit und einer zweifelhaften und unrealistischen Darstellung der Nerdkultur. Wir wollen uns in lockerer Atmosphäre eine dieser "Ausfälle" ansehen und dabei eine Menge Spaß haben. Zusätzlich darf und soll aber auch über die Gründe diskutiert werden, warum diese Darstellungen existieren. Ein kleiner Vorgeschmack: https://www.youtube.com/watch?v=ERs5k4cT61M Bitte bringt gerne weiteres Material mit!

EDIT: Wegen aktueller "Ich-arbeite-jetzt-Vollzeit-und-muss-außerdem-einen-BMBF-Antrag-fertig-machen"-Auslastung kann ich den AK nicht ordentlich vorbereiten. Daher wird er auf die KIF 43,5 verschoben. Sorry!

Digitale KIF Jan etc. egal tba 2h
Beschreibung: Das ist der AK zur digitalen KIF
Student Lifecycle Management Systems Daniel egal tba 2h
Beschreibung: Dieser AK wurde im Plenum angekündigt
(ZKK) Orga-AK Aachen egal Samstag, 15 Uhr 2h
Beschreibung: Gemeinsamer AK Erfahrt in diesem Arbeitskreis von den lustigen, spannenden und herzzerreißenden Abenteuern der Aachener Orga bei der Organisation der größten, besten, coolsten ZKK aller Zeiten!
(ZKK) AK Axt Maximilian egal Donnerstag, 10:00 Uhr 1h
Beschreibung: Gemeinsamer AK zum Umgang mit Zentralisierungsbestrebungen der Universitätsverwaltung. Einerseits möchten wir dort unsere Erfahrungen mit der versuchten Zusammenlegung der Prüfungsaemter darlegen, andererseits suchen wir nach weiteren Ideen und Erfahrungen von anderen Universitäten.
(ZKK) AK Akkreditierung jemand egal Termin? 2h
Beschreibung: Gemeinsamer AK Fächerübergreifender Austausch zur Akkreditierung
(ZKK) AK MeTaFa jemand egal Termin? 2h
Beschreibung: Gemeinsamer AK Fächerübergreifender Austausch zur MeTaFa
(ZKK) AK Netzneutralität in Universitätsnetzen jemand egal Termin? 2h
Beschreibung: Gemeinsamer AK Fächerübergreifender Austausch zur Netzneutralität
(ZKK) AK Studienführer jemand egal Termin? 2h
Beschreibung: Gemeinsamer AKDer Studienführer war einst als ein Projekt ins Leben gerufen worden um einen unabhängigen Gegenpol zum CHE-Ranking aufzubauen. Im Zuge der wachsenden MeTaFa und der ersten Zusammenkunft der ZKK wäre es eine passender Zeitpunkt über einen gemeinsamen Studienführer zu diskutieren. Aus diesem Grund soll ergänzend zu dem AK Studienführer der ZaPF gemeinsam diskutiert werden, inwiefern sich die bestehenden Systeme der ZaPF und der KoMA vereinen lassen könnte...
(ZKK) Sensibilisierungsworkshop zu Queer*Gender-Thematiken Theresa viele Samstag 17 Uhr 2h
Beschreibung: Gemeinsamer AK Einführung zum Thema Queer, Diskriminierung und Bedürfnisse lesbischer, schwuler, bisexueller, trans*, intersexueller und asexueller Studierender, konkrete Handlungsideen, Beantwortung eurer Fragen. Alle, die das Thema interessiert, sind willkommen!
Einführung ins Akkreditierungswesen Thomas 5 - 20? Bitte eher nicht früh am Morgen 1 Slot
Beschreibung: Eine Einführung in Begriffe wie Akkreditierung, studentischer Akkreditierungspool, GutachterIn, Agenturen und Kultusministerkonferenz - und wie das alles zusammenhängt.

AK wird empfohlen allen Aktiven in Hochschulgremien (Fakultätsrat, Fachausschuss für Studium und Lehre, Senat) und allen Interessierten (ja, auch du! und du! du da hinten auch!). Teilnahme am AK ist eine Voraussetzung für die Entsendung in den studentischen Akkreditierungspool

Akkreditierungswesen Fortgeschrittene Thomas >0 Bitte eher nicht früh am Morgen ?
Beschreibung: AK bei Bedarf. Austausch eurer Erfahrungen im Akkreditierungswesen; Politische Situation im Akkreditierungswesen; aktuelle Fragen des studentischen Akkreditierungspools
(ZKK) Web Of Trust Timo n vorher, Sa nach Reso-Frist 2h, O(n)
Beschreibung: Einführung in Krypto für neue, danach Keysigning
(ZKK) AK Hilfskräfte Kathii n egal 2h
Beschreibung: Gemeinsamer AK zu Hilfskräften. Dabei soll es dieses Mal hauptsächlich darum gehen, um einen Austausch der momentanen Zustände an den Universitäten anzuregen und sich eventuell grobe Ziele zu stecken, um diese Situation landesweit/bundesweit zu verbessern.
(ZKK) Vortrag und Diskussion zur Hochschulfinanzierung externe Referentin (RWTH) n Donnerstag 14-16 Uhr 2h
Beschreibung: Nähere Infos folgen
(ZKK) AK Disskussion mit dem KASAP jemand n Donnerstag 2h
Beschreibung: Nähere Infos folgen
(ZKK) AK Frauenquote Zoë n egal 2h
Beschreibung: Übergreifender Austausch zur Frauenquote (siehe auch vergangene ZaPF)
(ZKK) AK Soziale Phobie thorstenmz n Samstag, 11 Uhr 2h
Beschreibung: Erkennen, eingestehen, Hilfsmöglichkeiten von Einzelnen und der Fachschaft und mehr zum Thema Soziale Phobie (siehe auch vergangene KIF).
Promotionsrecht Jan (TUKL) egal Donnerstag 2h
Beschreibung: Welche Einrichtungen sollten Promotionsrecht haben? Erarbeitung einer Position
Moderation Jan (TUKL) <21 Donnerstag 2h
Beschreibung: Workshop/Austausch zu wie leite ich eine Sitzung. Wichtig von den Teilnehmenden wird Partizipation erwartet!
Neue Studiengangsempfehlungen der GI Jan (TUKL) <21 Donnerstag 2h
Beschreibung: Austausch zur Überarbeitung der GI-Empfehlungen für Informatikstudiengänge
(ZKK) AK Übungskonzepte Benjamin (ZaPF) n egal 2h
Beschreibung: Ziel des AKs ist zunächst eine Zusammenstellung der Äußerungen der 3 BuFaTas zu diesem Thema und im Anschluss bei hoffentlich grob übereinstimmenden Meinungen ein gemeinsames Positionspapier.
(ZKK) AK Rechtsform und Satzung Albert, Peppy n egal ?
Beschreibung: Die Landesregierung Schleswig-Holstein plant in der nächsten Erneuerung des Hochschulgesetzes den Fachschaften den Status einer Teilkörperschaft des öffentlichen Rechts als Teilkörperschaft der Studierendenschaft zu geben. Wir würden gerne von anderen Fachschaften, die diesen Status bereits haben, Erfahrungen sammeln, was sich dadurch ändert. Dieser Status erlaubt es uns weiterhin, eine eigene Satzung zu geben. Welche Inhalte sind dafür sinnvoll, was sollte man (nicht) da reinschreiben? All das würden wir gerne im Austausch erfahren.
(ZKK) AK Facherübergreifende FSen Albert, Peppy n egal ?
Beschreibung: Unsere Fachschaft steht zur Zeit vor organisatorischen Problemen: Unsere Fachschaft MINT vertritt zur Zeit 9 Studiengänge und über 1500 Studierende, Tendenz steigend. Die fachliche Vielfalt geht von Mathe und Informatik über Molekularbiologen bis hin zur Psychologie. Das macht die fachschaftliche Zusammenarbeit träge und bei Sitzungen sind Themen meist nur für einen kleinen Teil der Mitglieder relevant. Die aus der Anzahl an Studiengängen resultierende Manpower für Veranstaltungen ist aber bisher Grund unsere FS nicht aufzusplitten. Daher liegt unsere Interesse in diesem AK darin, von anderen fachübergreifenden Fachschaften zu erfahren, wie diese sich organisieren und fachlich strukturieren und sich gegenseitig über Methodiken auszutauschen.
AK Erste Hilfe @ein_unding, @blackbot91, gerne noch Verstärkung! ca 10 teilnehmer pro ak-leitender person ab Donnerstag mittags möglich 2h
Beschreibung: Fortsetzung des Erfolgs von der 42.5. Erfahrungsgemäß vergisst man Dinge, die man nicht übt ja eher schnell und besonders bei Erster Hilfe haben viele dann Angst, dass sie etwas falsch machen könnten. Daher wollen wir in diesem AK euer Altwissen wieder auffrischen. Zielniveau ist ca. Führerscheinlevel, mit Schwerpunkt auf "Was zum Henker soll ich bloß tun??" wenn wirklich mal jemand Hilfe braucht.
AK Soziallabor: Ästhetik des Umgangs AK Soziallabor ja oft mehrtägig
Beschreibung: Menschen und Welt von innen und außen
(ZKK) Vorlesungen für Jedermann Marcus egal... egal 2h
Beschreibung: Die Beschreibung folgt später
Erstsemestertaschen Miri & Jana (Uni Ulm) 1337 Donnerstag 14 Uhr ca. 2h
Beschreibung: Während unserer letzten ESEn haben wir unseren Erstis ein Geschenk in Form unserer Erstitaschen gemacht. Wir würden diese gerne vorstellen und über den Inhalt diskutieren (Erstsemesterheft, sinnvolle Geschenke, Spaßkram ;) ). Wir freuen uns auf Feedback und ausgefallene Ideen!
überregionale Erstsemestertaschen *andy ? ? 2h
Beschreibung: Idee ist überregional Erstitaschen zu organisieren, um die Arbeitslast für alle zu verringern?
AK Kinder auf BuFaTas psy egal 1-2h
Beschreibung: Wie der Titel schon sagt: Es geht um Kinder auf BuFaTas. IST-Betrachtung und Überlegungen für die Zukunft. Welche Probleme es geben kann, welche Besonderheiten dabei zu beachten sind, was man ggf. verbessern kann, wie das ganze rechtlich aussieht und worauf zukünftige Orgas achten sollten. Falls möglich Bericht der aktuellen Orga zu diesem Thema (gerne auch vergangener Orgas!).
Zukünftige Studenten - Was machen wir für Schüler? marsi egal 1-2h
Beschreibung: Unsere Fakultät nimmt viel an Events an Schulen teil, um neue Studis für den Studiengang anzulocken. Dabei nehmen meist 1-2 Studis aus der FS teil. Aktuell organisieren wir ein "Schnupperstudium" nach Vorbild TU Dortmund/ETHZ. Ich hätte gerne etwas Austausch: Macht eure Fakultät sowas? Unterstützt ihr sie dabei? Oder seht ihr so etwas als reine Masse-statt-Klasse-Werbeveranstaltung? Wie ehrlich könnt ihr Schüler darüber aufklären, was das Studium wirklich ist?

https://fachschaften.rwth-aachen.de/etherpad/p/kif30-informatik_als_pflichtfach

Freunde der funktionalen Programmierung (Anfänger) jbetzend (Bielefeld) Wer auch immer Lust hat Freitag, 13 Uhr Wahrscheinlich ~2h
Beschreibung: Nach dem großen Erfolg auf der KIF 42,0 dieses mal in doppelter Ausführung. Schon immer mal neugierig gewesen, was mit diesem "Haskell" eigentlich so abgeht, warum jetzt alle über FP reden und sogar Java sich inzwischen rühmt, Lambda-Funktionen zu unterstützen? Was sind die Vorteile, was die Nachteile? In dieser Runde hoffe ich einen Haufen Neugiere und ein paar Erfahrene zusammen zu bringen und über Erfahrungen mit FP zu diskutieren. Jeder ist willkommen!
Freunde der funktionalen Programmierung (Fortgeschrittene) jbetzend (Bielefeld) Wer auch immer Lust hat Freitag, 15 Uhr Wahrscheinlich ~2h
Beschreibung: Nach dem großen Erfolg auf der KIF 42,0 dieses mal in doppelter Ausführung. Wir rotten uns zusammen und quatschen über Haskell, SML, Agda, Typentheorie, Isomorphismen, Monaden und was sonst noch in die Richtung passt. Jeder ist willkommen, in dieser Runde liegt der Fokus allerdings etwas mehr auf fortgeschrittenen Themen als auf einer Einführung in das Thema!
Eignungsfeststellungsverfahren Julian & Nadja (TU Darmstadt) Wer immer Lust hat :) bitte nicht während den Exkursionen, ansonsten egal, Hauptsache vor Reso-Frist (nicht parallel zu meinen anderen AKs) ~1-2h
Beschreibung: In vielen Studiengängen bei uns gibt es sie schon, in anderen sollen sie gerade eingeführt werden: Eignungsfeststellungsverfahren. Meistens werden sie genutzt, um Kapazitätsproblemen nachzukommen, teilweise geht es darum, die Eignung der Studienanfänger*innen festzustellen. Wir würden gerne mit euch in Anlehnung an den AK auf der 42,0 wieder über die Sinnhaftigkeit von Eignungsfeststellungsverfahren diskutieren und diese kritisch betrachten. Es geht hierbei nicht um Orientierungshilfen sondern um verpflichtende Selektionsverfahren vor dem Studienanfang. Ziel des AKs ist es, eine gemeinsame KIF Position zu finden und eine Resolution zu formulieren. Vorlage könnte diese Resolution der letzten BuFaTa-ET sein.
Gremien/Vertretungs-Arbeit fern meines eigenen Studienganges Brakkus Viele egal ~2h
Beschreibung: Sobald man in der StudentInnenvertretungsarbeit in den Gremien nach oben wandert, um so weiter entfernt man sich von seinem eigenen Studiengang und darf/muss für mehr als eine Fachrichtung/Studiengang Entscheidungen fällen oder zumindest mitendscheiden. Welche Mechanismen/Probleme habt ihr da an eurer Hochschule?

Ich selber sitze im Senat und darf für 40.000 Studies reden und die Probleme von 280 Studiengängen beurteilen. Da nicht jede Fachschaft/Initiative Mail kann, muss ich oft Dinge aus dem Bauch heraus entscheiden, wie macht ihr das bei euch? Dieser AK ist wie ihr seht primär zum Austausch von Problemen und Strukturen unsere Hochschulen gedacht, damit man Anregungen und Ideen mit nach Hause nehmen kann.

Umsetzung von Informatik als Teilzeitstudium Simon (HHU) einige egal ~2h
Beschreibung: Folgt später
Free Culture Joke? Wieviele? Termin? Zeitumfang
Beschreibung: Menschen vernetzen, die daran arbeiten wollen
Chipkarten Joke? Wieviele? Termin? Zeitumfang
Beschreibung: Wir kriegen nun auch einen elektronischen Studierendenausweis, einiges ist da noch offen, u.A. in zusammenhang mit Datenschutz und Wahlen. Mich interessieren Erfahrungen von anderen Hochschulen

https://fsr.etherpad.ifsr.de/1108

Versicherungen in der Studierendenvertretung Joke? Wieviele? Termin? Zeitumfang
Beschreibung: Wir besitzen als Studierendenschaft der TU BS einen Sprinter für Fahrten zu Hochschulmeisterschaften, Bufata etc inklusive Versicherung. Die Rechtsabteilung der Uni ist der Meinung, dass wir die Versicherung nicht besitzen dürfen. Uns interessiert, wie das an anderen Hochschulen läuft.
Prüfungsunfähigkeit-Was nun? Tom (FSR Magdeburg)? Wieviele? Termin? Zeitumfang
Beschreibung: Nachfolge AK zum Thema Atteste
Fachschaftswebseiten - wie viel Chaos und Verwirrung kann man vermeiden? Nadja (TU Darmstadt) so viele wie Lust haben nicht parallel zu meinen anderen AKs oder den Exkursionen n +/- 1 Minuten
Beschreibung: Wir wollen unsere Fachschaftswebseite überarbeiten und sind dabei auf einige Probeleme/Fragen/Schwierigkeiten gestoßen.

Habt ihr Erfahrungen damit? Vorschläge oder Tipps? Sucht selber Hilfe? Wir wollen sammeln was es so an input gibt.

Umgang mit Fundsachen Nadja (TU Darmstadt) so viele wie Lust haben nicht parallel zu meinen anderen AKs oder den Exkursionen n +/- 1 Minuten
Beschreibung: Bei uns, wie wahrscheinlich auch bei anderen Fachschaften werden gelegentlich bis regelmäßig Fundsachen aus dem Gebäude/der Uni abgegeben. Da die Hausordnung das nicht zufriedenstellend klärt, fragen wir uns was wir am Besten damit machen. (Insbesondere Sachen mit Wert > 10 €) Wie wird das an anderen Hochschulen geregelt und habt ihr Tipps/Meinungen dazu?
Fachschaftslogos - Was kann, was soll, was muss? Nadja (TU Darmstadt) so viele wie Lust haben nicht während meinen anderen AKs und nicht während den Exkursionen n +/- 1 Minuten
Beschreibung: Unsere Fachschaft denkt momentan darüber nach ein neues Logo zu entwerfen und anzunehmen. Dazu fragen wir uns einiges:

Welche Charakteristiken sollte ein Fachschaftslogo haben? Was will man mit einem Logo erreichen? Welche Kriterien soll es erfüllen? Was wollen wir damit erreichen/provozieren?

Wir freuen uns über Meinungen und Erfahrungen.

Wahlwerbung - Was hilft? Was ist sinnlos? Nadja (TU Darmstadt) so viele wie Lust haben nicht während meinen anderen AKs und nicht während den Exkursionen n +/- 1 Minuten
Beschreibung: Wie an vielen anderen Hochschulen ist die Wahlbeteiligung bei Hochschulwahlen in Darmstadt ein Dauerthema. Wir wollen Tipps und Erfahrungen zum Thema Wahlwerbung und Motivation zur Wahl sammeln.
Statistiken zu Prüfungsergebnissen und Studienabbrüchen shreyder (TU Dresden) so viele wie Lust haben, ich schätze ≤ 15 tba ~1h
Beschreibung: An unserer Hochschule gibt es keine öffentlichen oder zumindest fakultätsöffentlichen Zahlen und Fakten zu Studienabbrechern (wie viele, warum?) oder Statistiken zu Prüfungen (Durchschnittsnote, Bestehensquote, Notenverteilung)

Diese Zahlen wären vor allem für die Studienkommission, die gegebenenfalls Änderungen an den Studiengängen durchführen könnte, aber auch für die Studierenden im Allgemeinen sehr interessant. Ziel des Arbeitskreises ist es herauszufinden, inwiefern an anderen Hochschulen diese Informationen zur Verfügung stehen und was getan werden könnte, um diese Zahlen von den Professuren/der Hochschule einzufordern.

AK Austausch abo (CAU Kiel) n\in \mathbb{N}_{>4} nicht wärend der FP AKs und nicht während des AK-PR(Koma) 1h oder 2h
Beschreibung: Es gibt viele möglichkeiten im studium auslanserfahrungen zu sammeln. AKtype = Austausch , AKziel = Hinweissamlung für auslandsaufentalte erstellen , AKzielgruppe= persounen mit auslads erfahrung u personen mit auslands intressse u pesonen die inforamtionen über förderprogamme haben u sonstigen interessirte , sekundärziel = Findung einer anwort auf die frage : "solten wir für auslandsemeser werbung mache und wenn ja wie ?" -- PS: Bin Legasteniker => wer rechtschreibfehler findet darf sie behalten oder korrigiren
Verein Skruppy egal nicht in der früh 1-2h?
Beschreibung: Ich habe kaum ahnung, ihr habt keine ahnung. Lasst uns zusammen keine Ahnung haben und den zustand ändern.
LaborNacht Jan(HS Karlsruhe) egal Irgendwann ab Freitag 1-2h
Beschreibung: Seit 2 Jahren findet an der HS Karlsruhe die Labornacht statt. Innerhalb von 2 Tag+Nächten werden Studierende dabei unterstützt ihre Laboraufgaben zu erledigen.Ich will das Event vorstellen und zum nachmachen ermutigen-> Was ist das? Was bringt das? Wie macht man das? Worauf muss man achten? + Diskussion
Alternative Lernkonzepte TBA egal Donnerstag ab 12 1-2h
Beschreibung: Unis als Bildungsinstitutionen können einiges tun, anderes nicht. Wie können universitäre Lehrkonzepte ergänzt oder ersetzt werden?
Kommunikation zwischen Fachschaftsrat und Dekanat/Rektorat Vanessa und Franzi (TU Ilmenau) >= 5 Flexibel (nicht gleichzeitig mit Akkreditierung!) wird sich zeigen
Beschreibung: Dieses Thema ist bei uns im Fachschaftsrat, aber auch global auf die Uni bezogen im Zuge der Sprachkursgebühren und der aktuell laufenden Diskussion zum Konzept "Zukunftsfähige Hochschule", hoch gekommen. Es fällt immer mehr auf, dass die Studierenden und deren Vertretung bei Entscheidungen sehr spät oder gar nicht informiert und einbezogen werden. Wir möchten nun wissen, wie die Situation bei euch ist und was allgemein in der Kommunikation zwischen Fachschaftsrat und Dekanat/Rektorat besser laufen könnte und auch sollte.
Theorem Proving, Type Theory and Logic jbetzend (Bielefeld) Alle, die nach FP 1&2 noch nicht genug haben. Samstag, 17 Uhr 1 Slot (2 h)
Beschreibung: Wir reden über Beweisassistenten (Agda, Coq, Idris...), (Homotopy) Type Theory, Den Curry-Howard-Isomorphismus, Mengenlehre, Konstruktive Logik, Beweisbarkeit und all diese guten Dinge. Wolltet ihr schon immer mal ein Programm schreiben und einen mathematischen Satz damit beweisen? Wir zeigen, wie's geht!
Finanzen Marc (Tübingen) beliebig Samstag 13 Uhr 2h
Beschreibung: Im AK Erstitasche ist die Idee entstanden sich zwischen den Fachschaften über generelle Fragen der Finanzierung auszutauschen. Speziell betrifft dies: Wie finanzieren sich die Fachschaften? Wodurch machen sie gewinne? Wo geben sie viel aus? Welche Aktionen/Veranstaltungen/... lohnen sich besonders?


Kultur- und Spaß-AKs

Kulturelle und freizeitgestaltende Arbeitskreise der KIF. Da Spaß auf einer KIF kultiviert wird und damit eine eigene Kultur bildet, gehören Spaß-AKs ebenfalls in diese Tabelle.

Bezeichnung Wer macht's? Wie viele? Wann? Dauer?
Bouldern Jan (TUKL) wie Platzt in der Halle ist Donnerstag ab 18 Uhr 1h - 5h
Beschreibung: Klettern in Absprunghöhe ohne Seil in der Halle, http://www.boulderhalle-aachen.de/
AKKU Oskar (Duisburg) Beliebig Jeden Abend, sofern wir da sind Bis alle liegen
Beschreibung: Lustiges Leute Kennenlernen mit Trinkspielen und allem was Spaß macht.
AK Schweinkram Sacura und Simon oder crackwitz (RWTH) ca. 20 Nach den normalen AK 1 bis 9001 Zeiteinheiten
Beschreibung: Eine Art BDSM-Stammtisch. Die dritte Instanz des sehr angenehmen, unterhaltsamen und informativen AKs von der 42,0.


Massage Theresa 4-20 abends 2h
Beschreibung: Massieren und massiert werden, mit Anleitung für die, die möchten. Ihr könnt allein, in 2er- oder 3er-Konstellationen zum AK kommen. Bitte ein Handtuch oder eine Decke als Unterlage mitbringen.
Tanzen (Gesellschaftstanz) Fussl Idealfall: 2n für alle n e N abends (gerne vor der Disco/Party) 2h aufwärts, je nach Motivation und Kondition der Teilnehmer
Beschreibung: Latein-amerikanische und Standardtänze a la Cha Cha, Langsamer Walzer etc, bekannt aus Dortmund und Karlsruhe. Anfänger sowie Fortgeschrittene willkommen.


Insanity AK (Sport) Fussl n nicht donnerstags, energie wird fürs Apollo gebraucht. 1h
Beschreibung: Mehr Sport als geht. Jeder, der wissen will, wie sich "es geht nicht mehr" anfühlt, ist willkommen. Bitte Sportkleidung/Wasserflasche parat haben.
Real Tournament (Nerfen) M3philis, chaser, *andy Idealfall: so viele, wie die Örtlichkeiten hergeben abends () bis keiner mehr Bock hat
Beschreibung: Wieder mal werden wir uns zum Nerfen treffen. Dieses mal hoffen wir wieder auf viele Mitspielende, auch gerne von der gesamten ZKK.
AK Paranoia chaser, Snow Wolf max. AK-Leiter * 5 Abends Bis der letzte Verräter sechsmal terminiert ist
Beschreibung: Jagd auf kommunistische Mutantenverräter auf der unterirdischen Raumstation mit Hilfe von W20. Vulgo: Pen&Paper RPG. Regeln sind leicht und für Einsteiger geeignet. Paranoia, seltsames Denken und ein bischen Wahnsinn werden vorausgesetzt. Wir spielen wieder Multi-Group-RPG mit besserer Koordination diesmal und einem etwas eingeschränkteren Farbspektrum zwischen den Gruppen (wir versuchen aus den Fehlern des Erstversuches zu lernen :P)
Schwimmen chaser, Snow Wolf n+1 (einige) früh Morgens xx
Beschreibung: Kühles Naß (wie in den KIFs zuvor=
Elektronikbasteln (grüne blinkende Katzen) apexys Wir haben Platz für 10 Personen, bei Staffelung vielleicht auch ein paar mehr Donnerstag 10:00 etwa zwei Stunden
Beschreibung: Elektronikbasteln für Anfänger, Fortgeschrittene und Experten
Graphik ist Krieg - Advanced Warfare apexys, @iamflemming So viele wie wollen! Joa etwa zwei Stunden
Beschreibung: Die berühmt-berüchtigte Austauschrunde für 3D-Grapik und Shader!
Shanties und Seasongs Simon Beliebig egal Beliebig
Beschreibung: Sing AK mit See- und Arbeitsliedern und - wenn wer mitbringt - Rum.
Ingress psy und dirko beliebig Freitag 16:16 Start am TEMP 2,5 Stunden
Beschreibung: Ingress ist ein Augmented Reality Game von Google. Hat ein bisschen was von Geocachen, nur mit Gegenspielern. Und in fancy ;-) Crossfaction, Neulinge willkommen!
Geocaching dirko beliebig egal 1-3 Stunden
Beschreibung: Gemeinsam Mysteries lösen, vielleicht mal ans Dreiländereck fahren für die Länderstatistik,…? Lokale Guides gewünscht.
Danger 5 Guhlius n egal (25 * 6) + (5 * n) minuten n = Anzahl 3,14² Pausen
Beschreibung: Trashige Agentenserie.Mit ohne political correctness
Space Team Guhlius n egal Sehr beliebig
Beschreibung: Anschreisimulator 3.8. Benötigt 1 Android oder Apfel Gerät pro Teilnehmer und einen WLAN Hot Spot.
Arrrrrrrrrrr Kaaaaaaaaaaaaaaaa Mamut Arrr Arrrrr Arrrrrrrrr
Beschreibung: Arrrrrrrrrrr
Meuterei Mamut Alle die Wollen Abschlusplenum biss es einen Neune Kapitän gibt
Beschreibung: War der Keppten gut oder nicht
Free Software Song Mamut Alle die Wollen Irgendwann/Abschlusplenum(Singen) Genug zeit zum lied singen Lernen
Beschreibung: Wir wollen mal wieder den Free Software Song Singen lernen :)
Improtheater Peppy + ? <=20 je Alkohol desto besser 2h
Beschreibung: Wir spielen Improtheater. Aufwärmübungen und Minitheater inklusive. Keine Vorstellung!