FAU Erlangen

Aus KIF
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die FAU, lang Uni Erlangen, ganz lang Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, "besteht aus fünf Fakultäten mit 260 Lehrstühlen und ist mit über 27.000 Studierenden die zweitgrößte Universität in Bayern." (Quelle: Wikipedia-Artikel)

Die Universität wurde 1742 gegründet. Es gibt zwischen 512 bis 1024 Informatikstudenten, von denen etwa 42 aktiv in der Fachschaft sind.

Erster KIF-Besuch: 38,0

Die Stadt wurde im zweiten Weltkrieg nicht beschädigt und die historische Altstadt ist sehr gut erhalten. So findet sich eines der wenigen erhaltenen Logenhäuser in der Universitätsstraße. Wer auf Kuriositäten steht ist im Eishaus bestens Aufgehoben: Von Spargeleis bis Schwarzwälderkirschtorteneis wird ein breites, wechselndes Spektrum geboten.

Das Department Informatik ist großteils im Wolfgang-Händler-Hochhaus (WHH, aka Blaues Hochhaus) untergebracht. Der Namenspatron hat 1966 die Informatik an der FAU eingeführt und die Informatik-Sammlung Erlangen gegründet. 2011 werden neue Gebäude bezogen, wodurch die beiden im Fraunhofer IIS ausgelagerten Lehrstühle wieder auf dem Gelände der Technischen Fakultät zu finden sein werden.